DAX-0,39 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,81 %

Henkel Abverkauf könnte ausgeweitet werden

08.02.2018, 10:38  |  604   |   |   

Obwohl sich das Papier seit einigen Tagen nach dem heftigen Rückfall vom Wochenbeginn um Schadensbegrenzung in einer Seitwärtsbewegung bemüht, ist der Abwärtstrend seit den Jahreshochs aus 2017 bei 129,90 Euro noch immer intakt und drückte die Notierungen auf die Verlaufstiefs aus Ende 2016 bei 105,25 Euro abwärts. Seit Mitte selben Jahres befindet sich jedoch eine große SKS-Formation im Aufbau, deren Nackenlinie (blau) im Bereich von 106,60 Euro verläuft und auf Wochenbasis bereits unterschritten wurde. Diese bärische Konstellation könnte unter Umständen noch zu einem größeren Verkaufssignal und weitreichenden Abgaben führen, wenn sich Bullen zum Ende dieser Woche nicht noch mehr anstrengen.

Bären bestimmen das Chartbild

Bleiben die Kurse der Henkel-Aktie per Wochenschlusskurs unter dem Niveau von rund 106,60 Euro stecken, so könnte es im weiteren Verlauf unterhalb von 105,25 Euro in Richtung 100,00 Euro weiter abwärts gehen. Am gleitenden Durchschnitt EMA 200 auf Wochenbasis bei derzeit 99,25 Euro sollten Bullen wieder eingreifen und für eine kurzzeitige Gegenbewegung sorgen. Bis zu diesem Niveau kann aber über das Umlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PP4CP9) eine Short-Strategie verfolgt werden, die am Ende eine Rendite von bis zu 95 Prozent erlaubt zu erhaschen. Eine Verlustbegrenzung darf nicht fehlen und sollte sich noch über dem Niveau von 110,00 Euro aufhalten. Geht es stattdessen über die Marke von grob 111,00 Euro aufwärts, so könnte eine Erholungsbewegung zurück an 115,07 Euro starten. Darüber dürfte die Aktie wieder in schwierigeres Fahrwasser geraten.

Henkel VZO (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 107,00 // 108,50 // 110,00 // 111,00 // 112,10 // 113,80 Euro
Unterstützungen: 104,20 // 103,00 // 102,17 // 100,00 // 99,25 // 96,25 Euro

Strategie: Short-Einstieg unter 105,25 Euro

Ein baldiger Test der Marke von rund 100,00 bzw. 99,25 Euro kann bei weiteren Rücksetzern rasch kommen. Über ein Investment in das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: PP4CP9) können Investoren binnen weniger Wochen so eine Rendite von bis zu 95 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung sollte knapp über dem Niveau von 110,00 Euro angesetzt werden. Der Einstieg in die vorgestellte Strategie sollte aber erst bei einem Wochenschlusskurs unter 105,25 Euro erfolgen.

Henkel VZO Unlimited Turbo Short

Strategie für fallende Kurse
WKN: PP4CP9 Typ: -
akt. Kurs: 0,62 - 0,63 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 111,4295 Euro Basiswert: Henkel VZO
KO-Schwelle: 111,4295 Euro akt. Kurs Basiswert: 105,50 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 99,25 Euro
Hebel: 17,40 Kurschance: + 95 Prozent
Order über Börse Stuttgart
Seite 1 von 2
Wertpapier
Henkel VZ


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
01.08.18