DAX+0,86 % EUR/USD+0,37 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+0,52 %

flatex Morning-news Gold

Nachrichtenquelle: flatex select
09.02.2018, 08:30  |  359   |   |   

Der Preis für eine Feinunze Gold knickte mit den Crashs an den Aktienmärkten nach unten weg. Am Mittwoch kam zusätzlicher Druck von Seiten eines steigenden US-Dollars hinzu. Der US-Dollar-Index überwand die Marke von 90 Punkten. Vor allem könnten Mittelabflüsse aus ETFs auf den Goldpreis Druck ausgeübt haben.

Zur Charttechnik: Der Blick könnte sich auf das letzte übergeordnete Verlaufstief vom 12. Dezember 2017 bei 1.236,57 US-Dollar. Von diesem Tief ging es bis zum aktuellen Jahreshoch vom 25. Januar 2018 auf 1.366,15 US-Dollar hinauf. Aufgrund dieses Verlaufs lägen die nächsten Widerstände bei den Marken von 1.336/1.352 und 1.366 US-Dollar. Die Unterstützungen wären bei 1.301/1.286 und 1.267 US-Dollar zu ermitteln.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Wertpapier
GoldGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select