DAX+0,17 % EUR/USD-0,49 % Gold+0,25 % Öl (Brent)0,00 %

Giorgio Armani Tokio: Grundschüler sollen Designer-Schuluniformen tragen

09.02.2018, 09:14  |  4436   |   |   

Eine öffentliche Grundschule in Tokios exklusivem Einkaufsviertel Ginza hat mit dem Plan, Schuluniformen der italienischen Modemarke Giorgio Armani für ihre Schüler zu übernehmen, für Aufsehen gesorgt.

Die Taimei Grundschule führt die Designer-Schuluniformen für neue Schüler ein, die jeweils mehr als 80.000 Yen (729 Dollar) kosten, so die Huffington Post. Sonst kostet die Schuluniform circa 200 Dollar. Armanis Flagship-Store in Ginza ist nur 200 Meter von der Grundschule entfernt.

"Ich war überrascht und wunderte mich, warum solche luxuriösen Uniformen für eine öffentliche Grundschule ausgesucht wurden", sagte eine Mutter gegenüber der Huffington Post. "Ich mache mir Sorgen, dass ein falscher Gedanke, dass etwas Teueres gut und etwas Billiges schlecht ist, auf Kinder übertragen werden könnte", sagte sie, deren Kinder ab April die Schule besuchen werden.

In einem Brief an die Eltern im vergangenen November schrieb Schulleiter Toshitsugu Wada, dass Taimei ein Meilenstein in Ginza sei und dass die Entscheidung, die von Armani entworfenen Uniformen zu übernehmen, darauf abzielte, eine Atmosphäre zu schaffen, die für eine solche Schule angemessen ist.

Mehr zum Thema
DollarYen


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Degenerierter geht's ja kaum noch, ich habe das Gefühl die westliche Welt was wird mit ihrem Geld immer verrückter und die anderen mit ihrer Religion hängt wohl irgendwie zusammen diese zwei verrückten !

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel