DAX+0,35 % EUR/USD+0,19 % Gold-0,18 % Öl (Brent)0,00 %

Evotec, Nordex, Wirecard – Verdreifacher mit Risiko

Gastautor: Daniel Saurenz
12.02.2018, 07:00  |  450   |   |   

NordexEvotec und Wirecard funktionierten in der Vergangenheit mit Inlinern mit großem Abstand nach unten und wenig Abstand nach oben gut. Jetzt mit explodierter Volatilität halten wir es für sinnvoll, sich in die Mitte zu stellen sozusagen. Die Vola ist irre hoch, Goldman hat Wirecard diese Woche auf Ziel 135 gesetzt. Das heißt gar nichts, doch wir sehen die HW8ZWY als prima Trading-Papier an – welch ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. Auch die HW9VZD ist etwas Feines für all jene, die Evotec noch ein wenig Puffer nach unten, aber sehr viel Puffer nach oben zubilligen. Spekulativ klarer Zugriff – ebenso wie die HW9KL7 bei Nordex. 

Ergänzend blicken wir auf unsere Webinare der Woche und die Relative-Stärke:

Dienstag, 13.02, 18:00 Uhr: Marktchancen des Monats - Hier gehts zur Anmeldung..

Dienstag, 13.02, 18:00 Uhr: Euer Egmond - Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 14.02, 18:00 Uhr: Finanzmarktrunde – Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 20.02, 18:00 Uhr: Edelmetall Spezial – Hier gehts zur Anmeldung…

Deutsche Börse und ProSieben halten sich in der Top 10-Liste

Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen – lautet eine bekannte Börsenweisheit. Klingt zunächst einfach und recht logisch, in der Praxis sieht die Sache aber vielfach  anders aus. Denn es gilt zwei Herausforderungen zu meistern:

  1. Frühzeitig Aktien zu finden, bei denen sich ein neuer und vor allem nachhaltiger Trend abzeichnet. Die Schwierigkeit besteht darin, bei den unzähligen Papieren, die an deutschen Börsen gehandelt werden, den Überblick zu behalten.
  2. Meistens steigen Anleger zu früh aus, ein Großteil der Rally wird verpasst. Hier spielt vor allem die Psychologie den meisten Börsianern einen Strich durch die Rechnung.

Eine einfache Lösung stellt das System der Relativen Stärke dar, mit der Aktien ohne Emotionen und ausschließlich auf Basis von Berechnungen nach ihrer Trendstärke sortiert werden. Auf dieser Seite finden Sie jeden Tag aktualisiert die aussichtsreichsten Papiere aus dem 110 Aktien umfassenden HDAX, in dem die Unternehmen aus dem DAX, MDAX und TecDAX zusammengefasst sind. Die obere Tabelle zeigt die zehn trendstärksten Papiere an, in der unterenListe finden Sie die zehn schwächsten Werte, die sich derzeit eher auf der Short-Seite lohnen.

Die Berechnung der Relativen Stärke nach Levy – kurz RSL – erfolgt auf Basis von 55 Tagen und ist somit eher mittelfristig ausgerichtet. Wie das Konzept der Relativen Stärke aufgebaut ist und genutzt werden kann, können Sie unter der Rubrik Wissen: Mit Stärke zum Erfolg nachlesen. Zusätzlich ist in der Spalte DIX der Abstand der Aktie zur 200-Tage-Linie in Prozent angegeben.

 

Die aktuellen Top-10:

Name Kurs %Änd. DIX RSL
SMA SOLAR TECHNOL.AG 43,82 -2,056 32,241 1,17
MEDIGENE AG NA O.N. 15,51 -10,605 29,579 1,15
SARTORIUS AG VZO O.N. 93,8 -4,29 10,94 1,1
RIB SOFTWARE SE NA EO 1 25,88 -4,783 40,605 1,067
NORDEX SE O.N. 9,714 -4,671 -8,474 1,046
DEUTSCHE BOERSE NA O.N. 102,85 -2,83 9,54 1,04
DRAEGERWERK VZO O.N. 77,8 -2,32 -12,43 1,04
A.SPRINGER SE VNA 69,5 -0,64 19,15 1,03
S+T AG (Z.REG.MK.Z.)O.N. 19,8 -8,84 19,968 1,028
PROSIEBENSAT.1 NA O.N. 29,58 -1,07 -7,178 1,027
 

Die zehn Verlierer:

Name Kurs %Änd. DIX RSL
STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50 0,402 -8,887 -88,011 0,383
DEUTSCHE BANK AG NA O.N. 12,8 -2,365 -16,487 0,819
COMPUGROUP MED.SE O.N. 46,88 -1,678 -8,048 0,847
DIALOG SEMICOND. LS-,10 22,91 -3,211 -36,689 0,857
SLM SOLUTIONS GRP AG 38,85 -1,019 0,551 0,859
RWE AG ST O.N. 15,51 -0,289 -17,451 0,872
SILTRONIC AG NA O.N. 112,9 -8,58 11,03 0,88
E.ON SE NA O.N. 8,076 -1,907 -9,932 0,884
WACKER CHEMIE O.N. 139,85 -5,86 14,93 0,89
DT.TELEKOM AG NA 13,12 -2,671 -15,947 0,891
 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel