DAX-0,48 % EUR/USD-0,35 % Gold-0,50 % Öl (Brent)-1,69 %

DAX Chartanalyse DOW DAX 12000 darf nicht fallen

Gastautor: Thomas Heydrich
13.02.2018, 09:07  |  2462   |   |   

Der DAX erreicht sein Ziel mit einer Punktlandung an der 12000. Ideal wäre, wenn er sich zunächst seitwärts bewegt und nicht gleich auch die 12000 nach unten durchbricht. Das würde Panik erzeugen und Panik ist nie gut. Auch der DOW ist an der wichtigen 24000 angekommen. Auch hier kippt der langfristige Trend, wenn er darunter fällt. Ich bin selber gespannt, wann mein Handelssystem wieder auf long schaltet, es hatte ja bereits vor dem Absturz auf short gewechselt. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Hat sich beim DOW etwas daran geändert, dass sich nichts daran geändert hat, dass sich etwas geändert hat?? Oder eher nicht? Hier hilft nur Gespür bei engen Stopp-Loss. Wozu hat man denn Emotionen, wenn man sie nicht mit Erfahrungen koppeln kann? Und keine Panik. Don´t believe in rumours!!

Disclaimer