DAX+0,86 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+0,58 %

Bearishes Seitwärtsinvestment Top-Seitwärtsrendite mit Reverse Bonus auf EuroStoxx50

Gastautor: Walter Kozubek
14.02.2018, 06:32  |  387   |   |   

Die Reverse-Bonus-Zertifikate mit Cap richten sich an Anleger, die den Markt regelmäßig verfolgen und davon ausgehen, dass der EuroStoxx50 die Barrieren von 4.000 (bzw. 4.200 Punkten) bis Jahresende nie erreicht.

Wer sein diversifiziertes Portfolio europäischer Standardwerte nicht nur über einige Wochen, sondern über mehrere Monate gegen fallende Kurse (teil-)absichern möchte oder schlicht auf fallende Kurse in Europa spekulieren möchte, könnte auf ein Reverse Bonus-Zertifikat mit Cap (Gewinnobergrenze) auf den EuroStoxx50 setzen. Großer Pluspunkt der vorgestellten Zertifikate: Um die maximale Rendite zu realisieren, genügt es bereits, dass der Index bis zum 21.12.2018 nie über die Barriere von 4.000 Punkten steigt. Aktuell steht er bei 3.375 Punkten – etwa 500 Punkte unter dem 10-Jahres-Hoch (!) von 3.882 Punkten (19.5.2008) oder 10 Prozent unter dem 12-Monats-Hoch von 3.697 Punkten (1.11.2017).

Szenario: niemals 4.000 Punkte im EuroStoxx50 bis Jahresende

Das EuroStoxx50 Reverse Capped Bonus-Zertifikat mit der ISIN DE000GD13PF6 von Goldman hat ein Reverse-Level von 4.900 und ein Cap von 2.720 Punkten – die Differenz beider Marken bestimmt den maximalen Rückzahlungsbetrag von 2.180 Punkten oder 21,80 Euro pro Zertifikat. Beim aktuellen Indexstand von 3.375 Punkten kostet das Zertifikat 20,50 Euro. Wird die Barriere nicht verletzt, erzielen Anleger also einen Gewinn von 1,30 Euro pro Zertifikat – berechnet auf den Einsatz 7,11 Prozent p.a. Sollte der Index allerdings am Bewertungstag allerdings um mehr als 20 Prozent, also unter 2.720 Punkte gefallen sein, partizipieren Anleger nicht mehr – denn hier liegt die Gewinnobergrenze (Cap).

Für echte Pessimisten eignet sich die ISIN DE000GD2JDP7 besser: Mit einem Reverse-Level bei 4.250 und dem Cap bei 1.760 Punkten ist der maximale Rückzahlungsbetrag auf 24,90 Euro begrenzt. Bei einem aktuellen Kaufpreis von 22,50 Euro ergibt sich ein maximaler Gewinn von 2,40 Euro pro Zertifikat – entsprechend 11,3 Prozent p.a.

Zum Vergleich: Wer einen 7 Prozent größeren Sicherheitspuffer bevorzugt (Barriere 4.200, Reverse-Level 4.450 Punkte), erzielt mit der ISIN DE000GD3QZ38 bei gleichem Cap (1.760 Punkte) und einem Kaufpreis von 26,05 Euro „nur“ noch eine Maximalrendite von 3,7 Prozent p.a. Sollte eine der Barrieren verletzt werden, errechnet sich der Rückzahlungsbetrag für alle Produkte als Differenz aus Reverse-Level minus Index-Schlussstand am Bewertungstag.

ZertifikateReport-Fazit: Die Reverse-Bonus-Zertifikate mit Cap richten sich an Anleger, die den Markt regelmäßig verfolgen und davon ausgehen, dass der EuroStoxx50 die Barrieren von 4.000 (bzw. 4.200 Punkten) bis Jahresende nie erreicht. Bei allen Produkten sind erhebliche Aufgelder zu tragen, sodass eine Hebelwirkung bei steigenden Indizes zu erwarten ist – gegebenenfalls also mit Stopp-Loss agieren.

Autor: Thorsten Welgen



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel