DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Evotec, Daimler, Siemens – Inflationsdaten als Einstiegssignal

Gastautor: Daniel Saurenz
15.02.2018, 06:00  |  438   |   |   

börse_winter_2Die Inflationsdaten vom Mittwoch waren stark, doch kein Grund zur Panik. Die 10-jährigen US-Bonds stehen bei 2,88 Prozent. Na und? Der Weltzins liegt bei 1,6 Prozent – wir erläutern dies in unseren Webinaren. Deshalb unser Rat – Short-Positionen in Puts dicht machen, Gewinne in den von uns empfohlenen Papieren nun um die 12.000 rum mitnehmen und mit Bonussen, Discount-Calls und Discountern in den Markt wieder einsteigen. DS03U4 auf Evotec, DM8KZG auf Daimler,  HW79YF auf Siemens und GD9V9Z auf den DAX sind nur vier unserer Favoriten.

Günstig handeln können Sie diese Produkte bei gettex. Hier finden Anleger mit ca. 100.000 Wertpapieren aus aller Welt das breite Produktspektrum einer echten Börse – ohne Entgelte und ohne Courtage. 

Weitere Produkte in unserer Übersicht…

Wie Aberdeen die Inflation sieht – das lesen Sie hier:

„Das ist eine starke Zahl. Was interessant sein wird, ist die Frage, wie die Finanzmärkte reagieren werden. Die Inflationszahlen könnten Öl ins Feuer des Ausverkaufs an den Märkten der vergangenen Woche sein. Dies würde auf eine tatsächliche Sensibilität des Marktes in Bezug auf eine höhere Inflation hinauslaufen, welche die Märkte vorweggenommen hatten. Die Nervosität ist noch nicht vorüber. Mit so niedriger Arbeitslosigkeit, einem Wachstum, das von den Steuererleichterungen angeschoben wird, und den erneut angekündigten Ausgabensteigerungen ist der Boden für eine weiter steigende Inflation bereitet. Da sich so manche Investoren den Kopf darüber zerbrechen, was das für die Zinsen in den USA bedeutet, könnte dies eine neue Ausverkaufsrunde einleiten.

Die Fed wird höchst wahrscheinlich Ihren Plan weiterverfolgen, die Zinsen im März erneut zu erhöhen. Der jüngste Ausverkauf am Markt dürfte ihr bereits in die Hände gespielt haben, da die Bewertungen noch nicht die Verschärfung des letzten Jahres widerspiegeln. Wenn sich der Ausverkauf zu einem Momentum verstärkt, müsste die Notenbank ihre Pläne noch einmal überdenken. Aber davon sind wir noch weit entfernt.“

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel