DAX-0,29 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,20 %

DAX DAX am Mittwoch mit kurzem Schockmoment, kann sich aber schnell erholen

Gastautor: Jens Klatt
15.02.2018, 09:03  |  1392   |   |   

Der DAX trat gestern lange Zeit auf der Stelle, verlor dann schlagartig gegen 14:30 Uhr 200 Punkte, um diese in den Folgestunden wieder aufzuholen.

Der DAX trat gestern lange Zeit auf der Stelle, verlor dann schlagartig gegen 14:30 Uhr 200 Punkte, um diese in den Folgestunden wieder aufzuholen.

 

Was war passiert?

 

Tatsächlich wurden die US-Inflationszahlen veröffentlicht. Eigentlich ein unspektakulärer Datensatz, gestern mit einem Reading oberhalb der Erwartung (2,1% gegen 1,8% (YoY)). Allerdings sorgte dieser Datensatz zum einen für einen signifikanten Sprung in den US-Zinsen und zudem für Sorgen rund um eine sich am Horizont abzeichnende Stagflation.

 

In Verbindung mit dem dünnen Marktumfeld kam es zu einem scharfen Drop im SPX500-Future, dessen Abwärtssog sich der DAX nicht entziehen konnte.

 

Nichtsdestotrotz konnte sich der DAX zügig von den Abschlägen erholen, attackierte im Folgenden sogar die 12.380/400er Region.

 

Zum Wochenschluss steht nun die ernsthafte Attacke auf diese Region im Mittelpunkt des Geschehens.  Sollte diese von Erfolg gekrönt sein, wäre eine Bewegung in Richtung der 12.650er Region in den Wochenschluss hinein durchaus realistisch.

 

Auf der Unterseite hat sich nun der Bereich um 12.080/100 Punkte als signifikant herauskristallisiert, sollte es, in meinen Augen widererwarten, zu einer erneuten Attacke auf diese Region inklusive Bruch kommen, wäre ein erneuter Test der 11.900er Region wahrscheinlich.

 

Chart erstellt mit Guidants

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Global Head of Research and Education JFD Brokers

 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel