DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Gossan verstärkt das geologische Team für das Bohrprogramm bei Sturgeon Lake

Nachrichtenquelle: IRW Press
16.02.2018, 21:39  |  553   |   |   

Gossan verstärkt das geologische Team für das Bohrprogramm bei Sturgeon Lake

 

16. Februar 2018 Gossan Resources Limited (GSS:TSX.V, GSR:XFRA) hat sein geologisches Team für ein bevorstehendes Winterbohrprogramm im aussichtsreichen zinkreichen VMS-Gebiet Sturgeon Lake im Nordwesten von Ontario zusammengestellt. Das Team besteht aus Projektleiter Herr Scot Halladay, P.Geo., Berater Dr. Donald J. Robinson, P.Geo., und Dr. Hamid Mumin, P.Geo., ein Mitglied des Board of Directors von Gossan, und bietet dem Unternehmen fundiertes technisches und praktisches Fachwissen im Hinblick auf die Exploration, Entdeckung und Abgrenzung von vulkanogenen Massivsulfid-(VMS) -Lagerstätten mit Kupfer-Zink-Mineralisierung.

 

Scot Halladay, P.Geo., ein hoch qualifizierter leitender Explorationsgeologe mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Exploration - vom Früh- bis zum fortgeschrittenen Stadium - und der Minenerschließung, fungiert als Projektleiter für das Bohrprogramm bei Sturgeon Lake. Herr Halladay ist seit 1999 President von Halladay Geological Consultants and Services und ist Absolvent der University of Western Ontario, wo er 1985 sein Studium der Geowissenschaften mit Auszeichnung abschloss. Als ehemaliger Angestellter von Kidd Creek Mines, First Nickel Inc. und Falconbridge Limited verfügt Scot über umfangreiche Kenntnisse auf den Gebieten der oberirdischen Exploration und dem Tiefbau und erhielt Prämien für die Entdeckung mehrerer Lagerstätten, einschließlich Nickel Rim Depth im Nickelgebiet Sudbury, die derzeit von Glencore unter Tage erschlossen wird. Durch seine Beratungstätigkeit für eine Anzahl von Unternehmen im Hinblick auf verschiedene Grund- und Edelmetalllagerstätten in Kanada, den Vereinigten Staaten und Grönland verfügt er über vielfältige Erfahrungen. 

 

Dr. Donald J. Robinson, ein Professional Geologist mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Exploration und Unternehmensentwicklung, ist Gossan als Mitglied des Beirats beigetreten. Dr. Robinson erhielt als früherer President und CEO eines an der TSX notierten Unternehmens (1994 bis 2016) gemeinsam mit seinem Explorationsteam in Anerkennung ihrer Arbeit bei der Goldlagerstätte Eau Claire den 2015 Discovery of the Year Award von der kanadischen Provinz Quebec. Dr. Robinson promovierte 1982 auf dem Gebiet der Minerallagerstättengeologie an der University of Western Ontario. Während seiner Beschäftigung bei BHP (vormals Utah Mines Ltd.) von 1977 bis 1980 war Don an der Entdeckung der Nickel-Kupfer-Mine Redstone unweit von Timmins, Ontario direkt beteiligt. Als Projektleiter und Geologe bei Tri Origin Exploration Ltd. von 1992 bis 1994 überwachte er ebenfalls die Entdeckung der VMS-Lagerstätte Lewis Ponds mit Kupfer-Zink-Silber-Gold-Mineralisierung in New South Wales, Australien.

 

Dr. Hamid Mumin, P.Geo., ein renommierter Geologe und Professor am Lehrstuhl für Geologie der Brandon University, ist für sein Fachwissen auf dem Gebiet der VMS-, Gold- und Eisenoxid-Kupfer-Gold-(IOCG) -Lagerstättentypen bekannt. 1985 schloss Dr. Mumin sein Studium der Geotechnik an der University of Toronto ab. Dort erlangte er ebenfalls einen M.A.Sc. in Wirtschaftsgeologie, bevor er 1994 an der University of Western Ontario promovierte und als Forschungsstipendiat (Post-Doctoral Fellow) auf dem Gebiet der Erzgang-Goldlagerstätten in den Goldfeldern Ashanti und Carlin tätig war. Vor seiner Berufung an die Brandon University im Jahr 1995 arbeitete Hamid über 6 Jahre lang für Noranda als Minen-, Explorations- und Forschungsgeologe im Bergbaucamp Sturgeon Lake. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Brandon University ist Dr. Mumin auch weiterhin als Professional Engineer und Professional Geologist in beratender Funktion tätig und leitet Projekte in Kanada und Südamerika. Er war an mehreren Entdeckungen und Minenerschließungen beteiligt. Dr. Mumin trat 2015 in das Board of Directors von Gossan ein.

 

Das Zinkkonzessionsgebiet Sturgeon Lake von Gossan befindet sich im zinkreichen Mehrmetall-Grünsteingürtel Sturgeon Lake im Nordwesten von Ontario und besteht aus 14 Claims mit einer Grundfläche von 3.088 Hektar. Das Konzessionsgebiet befinde sich direkt entlang des Streichens und östlich von sechs historischen VMS-Lagerstätten. Diese Lagerstätten, die zwischen 1970 und 1991 abgebaut wurden, produzierten insgesamt etwa 18,7 Millionen Tonnen Erz mit typischen Gehalten von im Schnitt 8,0 % Zink, 1,1 % Kupfer, 0,8 % Blei, 120 g/t Silber und 0,5 g/t Gold.

 

In Gossans Konzessionsgebiet wurden auf Grundlage verschiedener Parameter vier eigenständige Zielgebiete mit Potenzial für VMS-Mineralisierung identifiziert. Diese Zielgebiete zeichnen sich durch das gleichzeitige Vorkommen einer aussichtsreichen Geologie, reichhaltiger Sulfide, ausgeprägter geophysikalischer VTEM-Leiter und mehrerer geochemischer Indikatoren aus. Zur Untersuchung aller vier Zielgebiete wurde ein Programm mit bis zu 2.000 Bohrmetern vorgeschlagen.

 

Seite 1 von 3

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel