DAX+0,47 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,74 %

Andrea Nahles SPD stürzt auch in Forsa-Umfrage auf 16 Prozent

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.02.2018, 21:38  |  2778   |  12   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach INSA und Infratest sieht nun auch das Meinungsforschungsinstitut Forsa die SPD bei 16 Prozent. Das geht aus dem sogenannten "Trendbarometer" hervor, das für RTL und n-tv ermittelt wird. Die Union kann in der Forsa-Umfrage hingegen deutlich zulegen, von 31 Prozent vor einer Woche auf jetzt 34 Prozent.

Grüne (13 Prozent), AfD (13 Prozent) und Linke (10 Prozent) verharren auf dem Niveau der Vorwoche, die FDP verliert einen Punkt und kommt auf 9 Prozent. Wenn die Deutschen den Kanzler oder die Kanzlerin direkt wählen könnten, käme Andrea Nahles (SPD) auf 16 Prozent, für Merkel würden 47 Prozent votieren. In der Vorwoche lag Merkel bei 46 Prozent, der mittlerweile zurückgetretene SPD-Chef Martin Schulz bei 14 Prozent. Die Umfrage von Forsa wurde vom 12. bis 16. Februar im Auftrag von RTL und n-tv unter 2.501 Personen durchgeführt.


12 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Weg mit den unfähigen verlogenen Poitikschmarotzern der SPD. Das beste Beispiel ist Scholz und Nahles. Der Schröder hat bereits Deutschland fast in den Abgrund gestürzt! Weiter so!
Wer wählt nur solch einen schmarotzenden, strunzdummen Abschaum. Diese Wähler müssen ja noch um Längen blöder sein als besagte Darsteller.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel