DAX+0,67 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,58 %

Leitindex Wochenausgabe Dieser signifikante Widerstandsbereich sollte nicht unterschätzt werden.

Gastautor: Silvio Graß
18.02.2018, 13:43  |  2506   |   |   

...die Luft auf der Oberseite durch die obere trendbegrenzende Linie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals deutlich dünner wird. Denn diese obere trendbegrenzende Linie hat sich in den vergangenen zwei Jahren immer wieder als signifikanter Widerstand bewiesen und sollte daher nicht unterschätzt werden.

1134te Ausgabe der Formationstrader „Sektion US-Märkte & Indizes"

Dieser signifikante Widerstandsbereich sollte nicht unterschätzt werden.

Wochenchart (mittelfristig): In der letzten Wochenausgabe schrieb ich: Das Tief vom Freitag bei 2.532 Punkten sollte damit ein entscheidendes Tief für die kommenden Tage sein, dem nun eine Erholung bis in den Bereich der 2.670 und 2.700er Marke folgen könnte.

Die Erholung des Leitindex ging letztlich im Hoch der letzten Woche sogar über den Widerstand bei 2.700 Punkten hinaus. Die Bullen zeigten die gesamte Woche Stärke. Inzwischen ist der S&P 500 aber in einem Bereich angekommen, in dem die Luft auf der Oberseite durch die obere trendbegrenzende Linie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals deutlich dünner wird. Denn diese obere trendbegrenzende Linie hat sich in den vergangenen zwei Jahren immer wieder als signifikanter Widerstand bewiesen und sollte daher nicht unterschätzt werden.

Gelingt es den Bullen entgegen meiner kurzfristigen Erwartungen nachhaltig über die obere trendbegrenzende Linie auszubrechen, so wird diese zu einer bedeutenden Unterstützung. Das nächste Ziel auf der Oberseite wäre dann die 2.873. An diesem Widerstand entscheidet sich ob sich der mittelfristige Aufwärtstrend fortsetzt oder in eine größere Seitwärtsbewegung übergeht. Ein Scheitern an der 2.873 birgt  die Gefahr einer Topbildung und somit die Gefahr eines mittelfristigen Trendwechsels. Dies ist derzeit aber noch nicht zu erkennen und bisher nur ein mögliches Szenario. Aktuell ist der mittelfristige Trend aufwärtsgerichtet und intakt. Der starke Einbruch Anfang Februar ist als normale Korrektur innerhalb des Trends zu bewerten.

 

Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart hat der S&P 500 am letzten Freitag den 20 Tage gleitenden Durchschnitt erreicht, bevor er zu schwächeln begann. In der Tagesausgabe hatte ich ein solches Szenario an der 2.750er Marke für wahrscheinlich beschrieben. Fällt der Index nun zum Beginn der kommenden Woche unter die obere trendbegrenzende Linie bei 2.720 Punkten zurück, ist eine schwächere Handelswoche denkbar. In diesem Fall würde sich die trendbegrenzende Linie wie im Wochenchart beschrieben als hartnäckiger Widerstandsbereich bestätigen.

Daher: Zwischen 2.700 und 2.750 Punkten befindet sich der S&P 500 in einem stärkeren Widerstandsbereich. Das 61,8% Retracement (2.743) der panischen Abwärtsbewegung, sowie ein Pullback bis an den 20 Tage gleitenden Durchschnitt hat der Index abgearbeitet. Dies sind Hinweise auf ein mögliches Zwischenhoch am gleitenden Durchschnitt.  Die bärische Tageskerze vom Freitag vervollständigt diesen Hinweis. Eine Konsolidierung in der kommenden Woche bis 2.700 und 2.670 ist ein sehr wahrscheinliches Szenario. Fällt die Konsolidierung stärker aus, so dass die 2.670er Marke dabei unterschritten wird, wäre dies ein negatives Zeichen. Eine schnelle Fortsetzung der Erholung aus der letzten Woche in Richtung des Allzeithochs, würde dann zunehmend unwahrscheinlich.

Fazit: Der mittelfristige Trend ist aufwärtsgerichtet und nicht gefährdet. Kurzfristig befindet sich der Index jedoch in einer Korrektur, die sich zeitlich noch weiter ausdehnen sollte. Für die kommende Woche erwarte ich eine Handelsspanne zwischen 2.754 und 2670 Punkten.

Wir begleiten für Sie den Handelsverlauf mit unseren täglichen Ausgaben und geben Ihnen eine mögliche Orientierung für Ihre Handelsentscheidungen.

 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

WST1: 2.725;

WST2: 2.737/40;

WST3: 2.760;

WST4: 2.800;

WST5: 2.840;

WST6: 2.872

 

 

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

UNST1: 2.700;

UNST2: 2.675;

UNST3: 2.650;

UNST4: 2.623

 

 

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…

 

Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Dax, Twitter, Bayer, Infineon - hier.

 

Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Prognose Gold, Silber, Brent - hier.

 

Aktuelle Devisen-Ausgabe: Bitcoin, Ethereum: Da ist der SnapBack! - hier.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel