DAX-0,22 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Die Meldung des Tages - ab sofort die mit Abstand größte Spekulation 2018 im Rohstoffsektor: Einnahmen vom Abbau starten jetzt - Ver-10-fachung mit Ansage...

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
19.02.2018, 22:37  |  12770   |   

Diese Meldung ebnet am Dienstag enorme Chancen für überproportional hohe Kursgewinne und für Anleger mit ein wenig Geduld ganz klar „Tenbagger“-Potenzial (das Titelbild dieses Beitrags ist kein Foto einer Bilddatenbank, sondern vom Farellon-Projekt in Chile). Und dass das kein Unsinn oder eine Spinnerei ist, belegen nach der jetzt lancierten Meldung Fakten, die für sich gesprochen eindeutig indizieren, dass dieses noch kleine Unternehmen jetzt die Eintrittskarte für Millionengewinne hat.

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß!

Während 99% aller Explorer nur Geld ausgeben, kommt jetzt bei diesem (Noch-)Explorer das erste Geld rein. Die kanadische Altiplano Minerals gab soeben die ersten Einnahmen aus den Verkäufen seiner ersten Tranche vom Gestein der Farellon-Mine in Chile bekannt und veröffentlichte zugleich, dass man die aktuell laufende Testproduktion von rund 2.000 Tonnen Gestein pro Monat gleich mehr als verdoppeln wird und bereits jetzt mit einem 5.000 Tonnen-Testlauf beginnen möchte.

Altiplano Minerals ist einer der ganz wenigen Explorer, die in einem extrem Frühstadium den Mut hatten, ohne Ressourcenverifizierung und eventuell gar jahrzehntelanger Vorstudien bis hin zur Machbarkeitsstudie unmittelbar den Schritt in die Produktion zu wagen. Warum!? – Weil einer der erfolgreichsten Manager der Rohstoffbranche, John Williamson, Mitgründer von Kaminak Gold (die mit ihrem Coffee-Projekt für über 500 Mio. Dollar (CDN) von Goldcorp übernommen wurde), während der ersten Explorationsmaßnahmen auf dem Farellon-Projekt in Chile realisiert hat, dass das möglich ist und seinen Aktionären möglichst viel Zeit (und Ausgaben) ersparen wollte. Seit heute wissen wir, dass sein Plan aufgeht und die Aktie von Altiplano Minerals somit zur Stunde beinahe grotesk unterbewertet ist.

Strong Buy: ALTIPLANO MINERALS
WKN: A2AH01
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); Toronto (Kanada, Heimatbörse)

 

News: Altiplano Receives First Payment for Processing of Material from its Initial 2,000 tonne Bulk Sample, Commences 5,000 tonne Bulk Sample

Mit der jetzt lancierten Meldung sollte auch dem letzten „Zweifler“ klar werden, dass wir es bei Altiplano Minerals mit einer womöglich richtigen „Cashcow“ zu tun haben. Allein für die ersten 946 Tonnen Gestein, die das kanadische Unternehmen an eine dem Farellon-Projekt in Chile nicht weit entfernten Verarbeitungsanlage verkauft hat, erhielt Altiplano Minerals 73.000 US-Dollar (über 90.000 CAD). Bei einer Verarbeitung von 5.000 Tonnen monatlich und gleichbleibender Mineralisierung des Gesteins sprechen wir folglich von einem Beitrag von von fast 400.000 US-Dollar pro Monat oder fast 5 Mio. USD bzw. rund 6,3 Mio. CAD pro Jahr!

„We are now undertaking a 5,000 tonne bulk sample that will, in addition to providing information for resource estimation, allow us to assess the costs, methods and infrastructure required to optimize operations under Chile’s progressive mining regime. We are continuously upgrading our capability with the goal of improving our processing capacity to 5,000 tonnes per month, while maintaining grade and defining a maiden resource and reserve. So far, everything is advancing as planned.“ – Aktuelles Statement vom Altiplano-CEO John Williamson aus der Adhoc-Meldung

Nun wurde aber jüngst auch darüber gesprochen, dass man nicht nur den Farellon-Testbetrieb weiter ausbauen möchte, sondern auch beim nahe gelegenen Maria Luisa-Projekt in ähnlicher Art und Weise vorzugehen plant. Schon im Sommer 2017 sprach Altiplano-Unternehmenssprecher von möglichen 20.000 Tonnen pro Monat, die, wenn wir hier ebenso von ähnlichen Mineralisierungen ausgehen, über 12 Mio. Dollar (CDN) jährlich für Altiplano Minerals ausmachen würden.

Das Unternehmen ist an der Heimatbörse in Toronto allerdings derzeit mit gerade einmal 26 Mio. Dollar (CDN) bewertet. Wir gehen davon aus, dass sich die Marktkapitalisierung von Altiplano im Laufe der nächsten Wochen und Monate auf mindestens 120 Mio. Dollar angleichen wird. Dies entspräche bei den aktuell emittierten Aktien einem einem Kurs von mindestens 2,19$ (CDN). Der letzte Schlusskurs in Toronto lag zum Zeitpunkt des Verfassen dieses Textes bei 0,49$ (CDN).

Wir sehen allein basierend auf der brisanten Meldung schon für den Dienstagshandel ein Kurspotenzial von 50-100%.Deshalb meinen wir, dass Sie die Aktie bereits jetzt und noch vor Eröffnung der Börse in Toronto am Dienstag um 15:30 Uhr kaufen sollten. Aufgrund der bislang fundamental vorgelegten Daten seitens Altiplano Minerals sehen wir im Vergleich zum Upsidepotenzial ein vergleichsweise geringes Risiko. Wenn wir nur eine Rohstoffaktie im Depot haben dürften, dann fiele unsere Wahl derzeit wohl eindeutig auf Altiplano Minerals, denn wir kennen zur Zeit kein vergleichbares Unternehmen der Branche, das bereits im Frühstadium so weit fortgeschritten ist, erste Einnahmen verzeichnet und dennoch zeitgleich so massives Upside für seine Aktionäre bietet. Deshalb unser Tipp: Werden Sie heute Altiplano-Aktionär.

CEO John Williamson hat nun schon seit Sommer all das geliefert, was angekündigt wurde (wenngleich auch teilweise etwas zeitverzögert, ABER es wurde abgeliefert und der Markt hat dies zuletzt Kontakt mit schönen Kursgewinnen gewürdigt). Die weiteren Pläne des Managements sind klar und werden in unseren Augen bei Umsetzung in den nächsten Wochen und Monaten für massive Kursgewinne sorgen. Die Aktie von Altiplano Minerals wird sich unserer Meinung schon sehr zeitnah vom Pennystockdasein verabschieden und Anleger könnten hieraus jetzt erheblich profitieren. 

Chart Altiplano-Aktie (3 Monate; Heimatbörse Toronto – Venturesegment)

Die Aktie von Altiplano Minerals bietet die in unseren Augen derzeit größten Chancen auf einen großen Coup, der hier einem der wirklich erfolgreichen Manager der Rohstoffbranche schon in den nächsten Tagen gelingen sollte. Tatsächlich stehen bereits jetzt alle Zeichen auf einen erneuten Erfolg, nachdem John Williamson die kanadische Kaminak Gold gründete, die mit ihrem Coffee-Rohstoffprojekt für über 500 Mio. Dollar (CDN) den Besitzer wechselte. Der Minenriese Goldcorp kaufte Kaminak Gold in 2016. Williamson hat inzwischen sein nächstes Unternehmen gegründet, und gerade nach der heutigen Meldung glauben wir einmal mehr, dass Williamsons Altiplano Minerals eine ähnliche Reise wie Kaminak Gold antreten wird.

Das Farellon-Projekt, eine historische Mine in Chile – zusammen mit dem Maria Luisa-Areal – könnte nun das nächste große Ding der Rohstoffbranche werden. Denn der CEO dieses Unternehmens, der Altiplano Minerals, will dieses Projekt in diesen Tagen in die Produktion bringen. Ein erster Testlauf wurde bereits abgeschlossen: rund 2.000 Tonnen Gestein wurden jüngst in einer nahegelegenen staatlichen „Mill“ verarbeitet, für knapp die Hälfte (946 Tonnen) konnte Altiplano schon jetzt über 90.000 Dollar (CDN) einspielen. im nächsten Schritt sollen nun gleich 5.000 Tonnen pro Monat verarbeitet werden. Sind jetzt auch die weiteren Ergebnisse positiv, dann dürfen Anleger, so meinen wir, mit Kursen von ganz deutlich über 1$ (CDN) rechnenWerden binnen der nächsten Schritte gar mehr als 5.000 Tonnen im Monat verarbeitet, halten wir auch schon sehr kurzfristig Kurse von 2,00-4,00$ für möglich. In unseren Augen ist die Aktie von Altiplano Minerals daher eine der derzeit besten Wetten auf einen überdurchschnittlich großen Erfolg im Rohstoffsektor mit Potenzial auf eine realistische Verzehnfachungschance, denn die Bewertung des Unternehmens ist mit rund 26 Mio. Dollar (CDN) bzw. ca. 16,7 Mio. Euro gemessen am Erfolgspotenzial extrem gering.

In Betrieb: Das Farellon-Projekt in Chile

 

John Williamson hat einen großen Plan, der eigentlich schon seit Sommer 2017 bekannt ist. Aber erst seit kurzem steht fest, dass das Unternehmen diesen Plan jetzt auch wirklich in die Tat umsetzen soll: Es soll produziert und für das noch kleine Unternehmen Altiplano Minerals Cashflow generiert werden – und zwar nicht erst in Monaten oder Jahren, sondern unmittelbar (wie das Unternehmen mit seiner heutigen Meldung bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat).  Der ganze „Produktionsablauf“ nennt sich derzeit „Bulk Sample Program“ und noch nicht Produktion, was der Tatsache geschuldet ist, dass gemäß Vorschriften der kanadischen Börsenaufsichtsbehörden erst von einer Produktion gesprochen werden darf, insofern eine Durchführbarkeitsstudie vorliegt und entsprechende Rohstoff-„Reserven“ gemäß NI 43-101 definiert wurden. Diesen Ablauf wollen Williamson und sein Team sowohl sich als auch den Aktionären ersparen, da ein solcher extrem kostspielig und zeitaufwendig wäre, laut Altiplano-Management aber nicht notwendig ist und keinerlei Vorteile bringt (eher Nachteile — Geld- & Zeitverlust!). Denn liefert die bereits angelaufene „Testproduktion“ entsprechende Resultate und Cashflow (und danach sieht seit heute alles aus) für das Unternehmen, will Williamson die „Produktion“ einfach weiter hochfahren.

Die Farellon-Mine in Chile könnte zukünftig hohe Gewinne für Altiplano-Aktionäre abwerfen

Vielversprechende neue Projekte ausfindig zu machen, war schon immer Williamsons Spezialgebiet, so gehörte er auch zu den Gründern von Kaminak Gold mit dem sog. Coffee-Projekt in Yukon, das erst in der zweiten Jahreshälfte 2016 vom Minenriesen Goldcorp für rund 520 Mio. Dollar (CDN) übernommen wurde.

Sein neuestes Unternehmen, die kanadische Altiplano Minerals mit den Projekten Farellon und Maria Luisa in Chile, die nicht unweit von einer staatlichen Verarbeitungsanlage liegen, kann in unseren Augen definitiv der nächste wirklich große Coup für Williamson werden. Zusätzliches Potenzial bietet auch ein neues Gold- & Silberprojekt Orogrande in Idaho (im Nordwesten der USA). Doch darüber wissen wir noch nicht allzu viel…

TIPP:

Altiplano Minerals ist und bleibt die in unsere Augen derzeit größte Chance im Rohstoffsektor. Jetzt schon spielt das Unternehmen erste Einnahmen ein, und der aktuell laufende Testbetrieb wird jetzt gar mehr als verdoppelt (von 2.000t auf 5.000t Gestein monatlich). Wir rechnen allein auf die jetzt lancierte Meldung hin mit einem Kursplus von mindestens 50%. Bereits kurz-bis mittelfristig sehen wir allerdings schon ein Potenzial von 500-1000% für Anleger, die jetzt Altiplano-Aktionär sind.

Besuchen Sie auch die Webseite von Altiplano Minerals für mehr Informationen, umfangreiches Bildmaterial und einen Überblick der letzten Meldungen: www.altiplanominerals.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Altiplano Minerals

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Erfolg!

Mit besten Empfehlungen

Ihr Inult-Team
www.inult.com

Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten ($ 48f BörseG, § 34b WpHG)

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Altiplano Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Altiplano Minerals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Altiplano Minerals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Altiplano Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Altiplano Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung –

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel