DAX-0,21 % EUR/USD+0,05 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Zinssorgen greifen wieder um sich
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Zinssorgen greifen wieder um sich

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.02.2018, 07:32  |  706   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)
------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ZINSSORGEN GREIFEN WIEDER UM SICH - Am Donnerstag dürfte die Sorge vor steigenden US-Zinsen einmal mehr den deutschen Aktienmarkt belasten. Der Broker IG taxierte den Dax etwa zwei Stunden vor dem Start 0,72 Prozent tiefer auf 12 381 Punkte. Zuvor hatten Aussagen aus dem Protokoll zur vergangenen Fed-Sitzung an der New Yorker Börse die Anleger einige Nerven gekostet. "Anleger befürchten, dass die US-Notenbank ihre Zinserhöhungen beschleunigen könnte", sagte Marktanalyst David Madden vor diesem Hintergrund. Kräftig steigende Renditen am US-Anleihemarkt vermiesten den Aktienanlegern in New York letztlich die Stimmung.

USA: - ZINSANGST VERMIEST STIMMUNG - Das Fed-Protokoll hat die Anleger an der Wall Street am Mittwoch einige Nerven gekostet. Die Aussicht auf steigende Leitzinsen in den USA bremste die Aktienkurse im späten Handel komplett aus. Der Dow Jones Industrial büßte am Ende 0,67 Prozent auf 24 797,78 Punkte ein - nachdem er zuvor noch um bis zu 1 Prozent zugelegt hatte. Nach der Veröffentlichung des Protokolls waren die Börsenindizes zunächst noch auf Tageshöchstkurse gestiegen. Als dann jedoch am US-Anleihemarkt die Renditen kräftig stiegen, büßten die Aktienkurse ihre Aufschläge wieder ein.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Asiens Aktienmärkte haben am Donnerstag keine einheitliche Richtung gefunden. Die schwache Verfassung der US-Börsen schlug auch in Asien teilweise durch. Japans Leitindex Nikkei 225 büßte bis zum Handelsschluss 1,1 Prozent ein. In China verzeichnete die Börse nach dem Festtagsreigen der vergangenen Tage hingegen deutliche Kursgewinne. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten aus Festland-China gewann zuletzt um rund 2 Prozent.

^
DAX 12.470,49 -0,14%
XDAX 12.386,77 -0,35%
EuroSTOXX 50 3.430,16 -0,14%
Stoxx50 3.057,34 0,11%

DJIA 24.797,78 -0,67%
S&P 500 2.701,33 -0,55%
NASDAQ 100 6.759,26 -0,30%

Nikkei 225 21.736,44 -1,1% (Schlusskurs)°

------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^
Bund-Future Schlusskurs 158,23 -0,09%
Bund-Future Settlement 158,51 -0,18%°

DEVISEN: - EURO DEUTLICH UNTER 1,23 DOLLAR - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag nach den Verlusten der vorangegangenen Handelstage vorerst stabilisiert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2277 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Zuvor hatte eine breitangelegte Erholung des amerikanischen Dollar den Euro belastet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,2312 Dollar festgesetzt.

^
(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,2274 -0,13%
USD/Yen 107,41 -0,24%
Euro/Yen 131,84 -0,38%°

ROHÖL
^
Brent (April-Lieferung) 64,95 -0,13 USD
WTI (April-Lieferung) 61,06 -0,30 USD°

Seite 1 von 2

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 22.02.2018


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel