DAX+0,38 % EUR/USD+0,35 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,38 %

Dow Jones Index Barometer scheitert am 38,2 Prozent Fibo

22.02.2018, 13:54  |  817   |   |   

Nach einem Doppelboden im Bereich von 15.500 Punkten in den Jahren 2015/2016 nahm der Dow Jones Industrial Average Index seine Aufwärtsbewegung wieder auf und stieg bis Ende Januar auf ein Rekordhoch bei 26.616 Punkte an. Zu Beginn dieses Monats folgte ein mehrerer Tausend Punkte schwerer Rückschlag zurück auf dem Niveau von 23.371 Punkten und somit in die Nähe der 200-Tage-Durchschnittslinie. In den letzten zwei Handelswochen wurde schließlich eine Erholungsbewegung eingeleitet und endete praktische exakt am 38,2 % Fibonacci-Retracement sowie einer Marke von 22.549 Punkten. Auch wenn es der Dow Jones Index zeitweise über den gleitenden Durchschnitt EMA 50 geschafft hat anzusteigen, zeigt sich das Barometer seit Wochenbeginn an wieder deutlich schwächer und könnte sogar auf frische Verlaufstiefs zurückfallen.

Neue Jahrestiefs nicht auszuschließen

Denn obwohl das US-Aktienbarometer einige Hundert Punkte höher notiert als die Februartiefstände, kann in diesem Bereich noch kein tragfähiger Boden ausgemacht werden. Rücksetzer zunächst bis in den Bereich von 24.500 Punkten kämen in dieser Woche daher nicht überraschend, darunter ist schließlich ein Test des Februartiefs bei 23.371 Zählern wahrscheinlich. Hierauf können nun interessierte Anleger beispielshalber über das stark gehebelte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CQ4CHM) setzen und dabei eine Rendite von bis 250 Prozent erzielen. Endgültig wird sich der mittelfristige Weg des Barometers aber erst noch entscheiden müssen, als zusätzliche Unterstützung kann die 200-Tage-Durchschnittslinie bei derzeit 23.218 Punkten hinzugezählt werden. Gelingt hingegen ein direkter Ausbruch über die aktuellen Wochenhochs von 25.429 Punkten, so könnte es zum Ende dieses Monats zurück in Richtung der Jahreshochs bei 26.616 Punkten wieder aufwärts gehen. Dazu müssten sich Bullen aber recht schnell wieder ins Zeug legen und mindestens einen Tagesschlusskurs oberhalb der aktuellen Wochenhöchststände markieren.

Dow Jones Industrial Average Index (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 25.000 / 25.204 / 25.431 / 25.709 / 26.000 / 26.616
Unterstützungen: 24.645 / 24.312 / 24.256 / 24.000 / 23.682 / 23.371

Strategie: Vorsichtige Short-Positionen möglich

Mit dem ausgewählten Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CQ4CHM) haben Anleger nun innerhalb weniger Tage eine Chance auf bis zu 250 Prozent Rendite, sobald der Index wie erwartet auf die Jahrestiefs bei 23.371 Punkten zurücksetzt. Stops können hierbei knapp oberhalb von 25.429 Punkten im Basiswert angesetzt werden, sollten jedoch sukzessiv bei fallenden Kursen nachgezogen werden.

Dow Jones Unlimited Turbo Short

Strategie für fallende Kurse
WKN: CQ4CHM Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 5,57 - 5,60 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 25.463,955 Punkte Basiswert: Dow Jones Industrial Average
KO-Schwelle: 25.463,955 Punkte akt. Kurs Basiswert: 24.797 Punkte
Laufzeit: Open End Kursziel: 23.371 Punkte
Hebel: 37,24 Kurschance: + 250 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel