DAX-0,72 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-2,36 %

Tagesausblick für 23.2: DAX mit später Erholung. Innogy und Ströer im Fokus!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
22.02.2018, 17:41  |  844   |   

Der Deutsche Aktienmarkt tut sich derzeit schwer. Heute verpassten der Ifo und US-Fed DAX® & Co zeitweise einen Dämpfer. So verbuchte der Ifo-Geschäftsklimaindex einen deutlicheren Rückgang als von Experten erwartet. „Die deutsche Wirtschaft tritt auf die Euphoriebremse“, kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Das gestern Abend veröffentlichte Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung signalisiert den nächsten Zinsschritt. Das Protokoll der jüngsten EZB-Sitzung signalisiert derweil, dass sich die Kommunikation der Notenbank im März möglicherweise ändern könnte. Der Anleihenmarkt ist neben dem Devisenmarkt derzeit ein maßgeblicher Bremsfaktor für den deutschen Aktienmarkt. Im späten Handel konnten die deutschen und übrigen europäischen Indizes jedoch wieder Boden gut machen. Rückenwind gab es dabei von der Wall-Street. So mancher Investor sah angesichts guter Zahlen eine Kaufgelegenheit. Schließlich erwirtschafteten deutsche Unternehmen einem Beitrag im Spiegel zufolge 2017 Rekordergebnisse.

Morgen stehen BIP-Zahlen aus Deutschland und der Verbraucherpreisindex aus der Eurozone im Fokus.

Trader und Anleger aufgepasst.

Volle Hebelkraft voraus! Mit HVB Faktor-Zertifikaten auf beliebte deutsche Aktien und Indizes erhöhen Sie Ihren möglichen Gewinn. Jetzt informieren!

Unternehmen im Fokus

Morgen werden unter anderem Swiss Re. Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal melden. ADVA Optical meldete heute rote Zahlen für 2017. Bei Apple kursieren Gerüchte um zwei neue iPad-Modelle. Fuchs Petrolub und Innogy profitierten von positiven Analystenkommentaren. ProSiebenSat.1 gab bekannt im E-commerce-Bereich im Europa expandieren zu wollen. Das kam bei den Anlegern gut an. Gestern wurde der neue Konzernchef benannt. Bei der Deutschen Telekom schreitet der Umbau voran. Dem Finanzvorstand zufolge kann der Verkauf des IT-Systems der Sorgenkinds T-Systems nicht ausgeschlossen werden.  Gerresheimer zeigte sich beim Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr zurückhaltend. Das straften die Investoren heute ab. Bei Ströer Media nutzten Anleger die Vorlage der Geschäftszahlen zu Gewinnmitnahmen.

Die Deutsche Lufthansa testet derweil den Ausbruch über die 20-Tage-Durchschnittslinie. Der MACD bei SMA Solar signalisiert eine Konsolidierung. Die Deutsche Börse und Netflix markierte ein neues Allzeithoch. Weitere charttechnische Signale finden Sie kostenlos unter tradingdesk.onemarkets.de

Wichtige Termine

  • Deutschland – BIP 2017
  • Europa – Verbraucherpreisindex
  • USA – Fed-Bericht zur Geldpolitik

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken:12.500/12.560/12.640/12.750 Punkte

Unterstützungsmarken:  11.500/11.900/12.000/12.180/12.310/12.360 Punkte

Der DAX® zeigte heute zunächst Schwächen und sackte auf die Unterstützung von 12.310 Punkte ab. Am Nachmittag konnte sich der Index wieder erholen und nahm Kurs auf die Widerstandsmarke von 12.500 Punkte. Wie in den vergangenen Tagen häufig an dieser Stelle beschrieben, ist es möglicherweise ratsam von der Seitenlinie aus das Geschehen zu beobachten und einen signifikanten Ausbruch aus der Range 12.360/12.500 Punkte abzuwarten. Ein solcher Ausbruch könnte wegweisend sein. Auf der Oberseite hat der Index Luft bis 12.640/12.750 Punkte. Auf der Unterseite muss mit einer Fortsetzung der Korrektur bis 12.180 Punkte gerechnet werden.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 05.02.2018 – 22.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 23.02.2012 – 22.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Investmentmöglichkeiten

Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro untere Knock-Out-Barriere in Punkten
obere Knock-Out-Barriere in Punkten finaler Bewertungstag
DAX® HX088Y 6,41 11.800 13.000 15.03.2018
DAX® HW71G5 7,29 12.000 16.600 15.03.2018
DAX® HW2M9Z 8,95 11.600 14.000 15.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 22.02.2017; 17:33 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 23.2: DAX mit später Erholung. Innogy und Ströer im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel