DAX-0,90 % EUR/USD-0,36 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,31 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinne zum Ende einer richtungslosen Woche
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Gewinne zum Ende einer richtungslosen Woche

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.02.2018, 08:22  |  694   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax winkt am Freitag der versöhnliche Abschluss einer richtungslosen Handelswoche. Allerdings dürften die Gewinne beim deutschen Leitindex bescheiden ausfallen.

Eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart signalisierte der X-Dax als außerbörslicher Dax-Indikator ein Plus von 0,53 Prozent auf 12 528 Punkte, womit er auf einen Wochengewinn von ebenfalls rund einem halben Prozent zusteuert. Beim Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 deutete sich am Freitagmorgen eine 0,35 Prozent festere Eröffnung an. Als Kursstütze sollte sich einmal mehr die Wall Street erweisen. Dort hatten sich beide Indizes tags zuvor von ihren Verlusten erholt.

In New York hatte der wichtigste US-Aktienindex Dow Jones Industrial am Donnerstag letztlich zumindest einen Teil seiner Gewinne behauptet, was auch den asiatischen Börsen Rückenwind gab. Vor dem Wochenende zeichnet sich ein weiterer moderater Kursanstieg ab.

Nach dem jüngsten Auf und Ab suchen Investoren indes weiter nach Orientierung. So pendelte der Dax in den letzten Tage weitgehend zwischen etwa 12 300 und 12 500 Zählern. "Erfahrungsgemäß dürfte die Lethargie aber nicht mehr lange anhalten, eine anschließende kräftigere Bewegung wäre nicht überraschend", erklärte Chartexperte Franz-Georg Wenner von Index-Radar.

Auf der Unternehmensseite geht es nach der Zahlenflut der vergangenen Tage etwas ruhiger zu. Mit Blick auf die Konjunkturagenda interessieren am späteren Vormittag insbesondere die Eurozonen-Verbraucherpreise.

Das Online-Karrierenetzwerk Xing berichtete für 2017 dank des ungebremst hohen Nutzerzulaufes ein überraschend deutliches Umsatzplus. Auch die Gewinne des im Technologiewerte-Index TecDax gelisteten Unternehmens legten zu. Die Dividende will Xing deutlich anheben. Ein Händler sprach von erwartungsgemäß soliden Eckdaten, die kaum für deutliche Kursimpulse sorgen sollten. Auch die Aussagen zur Gewinnausschüttung seien keine Überraschung.

Aus dem Nebenwerte-Index SDax legte der Klinikbetreiber Rhön Klinikum vorläufige Resultate für das vergangene Jahr vor, die laut Börsianern aber ebenso wenig überraschten wie der Ausblick./gl/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel