DAX+0,52 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,47 %

AKTIE IM FOKUS Anleger bemängeln Zahlen und Ausblick von Volkswagen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.02.2018, 17:25  |  1003   |   |   

(neu: Analystenkommentare, weitere Kursentwicklung)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Jahreszahlen und der Ausblick von Volkswagen (VW) haben die Anleger des Wolfsburger Autobauers am Freitag ein wenig enttäuscht. Die Vorzugsaktien waren am Nachmittag zunächst deutlich ins Minus gerutscht und um zwischenzeitlich bis zu 3 Prozent abgesackt, bevor sie sich wieder erholten und zuletzt nur noch 0,65 Prozent auf 162,86 Euro verloren. Damit zählten sie gleichwohl immer noch zu den schwächsten Werten im Leitindex Dax .

Der Volkswagen-Konzern hatte zwar im vergangenen Jahr trotz Debatten um Fahrverbote und neuer Milliardenlasten aus der Dieselaffäre wieder üppige Gewinne eingefahren. Händler bemängelten aber den Ausblick, der hinter der Markterwartung zurückgeblieben sei. So peilt VW-Finanzchef Frank Witter bei der Umsatzrendite für das laufende Jahr lediglich eine Spanne von 6,5 bis 7,5 Prozent an, während Analysten im Schnitt schon mit Werten am oberen Ende dieser Spanne rechnen.

Auch Andreas Lipkow, Marktexperte bei der Comdirect Bank, äußerte sich kritisch zum Ausblick des Konzerns. Das lasse ein paar Sorgenfalten auf der Stirn entstehen, ob die Autobauer allgemein nicht schon das zyklische Hoch gesehen haben könnten. Speziell die sehr hohe Abhängigkeit von China als wichtigstem Absatzmarkt sei nicht unproblematisch.

Für den Analysten Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler hingegen könnte sich VW beim Ausblick "aus taktischen Gründen" etwas vorsichtig geäußert haben. Sprich: Sollte Volkswagen in diesem Jahr doch positiv überraschen, würden die Aktien wohl wieder zulegen können.

Analyst Frank Schwope von der NordLB meinte, dass die Jahreszahlen von Volkswagen etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben seien. Allerdings rage der Dividendenvorschlag positiv heraus: Die Wolfsburger wollen die Ausschüttung je Vorzugsaktie von 2,06 Euro auf 3,96 Euro fast verdoppeln.

Auf Sicht von 12 Monaten haben sich die VW-Anteilsscheine derweil besser als der Markt geschlagen: Während die Papiere der Wolfsburger in diesem Zeitraum um fast 14 Prozent gestiegen sind, steht beim Dax lediglich ein Plus von gut 4 Prozent zu Buche./la/men/he

Volkswagen Vz

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel