DAX+0,64 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+1,06 %

115-Prozent-Chance mit Vonovia

01.03.2018, 10:30  |  924   |   |   

Seit Anfang Februar erlebt die Aktie von Immobilienverwalter Vonovia einen Aufwärtsimpuls. Dieser lässt sich aktuell mit einer ansteigenden Gerade um 37,15 Euro darstellen. Im Wochenchart lässt sich für die Vonovia-Aktie weiterhin ein langfristiger Aufwärtstrend zeigen, der aktuell zwischen 32,10 und 42,30 Euro beschrieben werden kann. In diesem Bild begann die zuvor fallende Tendenz somit Mitte Januar genau mit dem Erreichen der Oberseite des Trendkanals. Am markanten Hoch von Oktober 2016 bei 37 Euro könnten die Notierungen auf dem aktuellen Niveau eine Unterstützung finden. Ziele könnten sich im Bereich um 45 Euro befinden, liest man die Einschätzungen mehrerer Analysten zur Aktie, die zuletzt positiv ausfielen. Hier spielten sowohl die genehmigte Übernahme der österreichischen Buwog als auch die angedachte Einführung eines Baukindergeldes in der Bundesrepublik eine Rolle. Zu den auf Sicht steigenden Zinsen, welche die Immobilienwerte zuletzt belasteten, gaben die Analysten der Deutschen Bank zu bedenken, dass Inflation und Zinsen nur langsam steigen. Zudem seien Immobilienaktien in konjunkturellen Hochphasen tendenziell am höchsten bewertet. Daher würden Anleger die Substanzwerte von Immobilienaktien als viel zu niedrig einschätzen.

Vonovia (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Vonovia (Wochenchart in Euro)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 38,40 / 38,92 / 39,70 / 42,30 / 42,68
Unterstützungen: 37,15 / 37,00 / 35,71 / 35,27 / 32,10

Mit einem Open End Turbo Long (WKN DM2KHV) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Vonovia-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 5,8 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 14,7 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann anfangs unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 36,50 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 0,50 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich auf mittlere Sicht bei einer steigenden Vonovia-Aktie um 45 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 5,6 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DM2KHV Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,62 – 0,63 Euro Emittent: Deutsche Bank
Basispreis: 31,9702 Euro Basiswert: Vonovia
KO-Schwelle: 31,9702 Euro akt. Kurs Basiswert: 37,77 Euro
Laufzeit: Open end Kursziel: 1,36 Euro
Hebel: 5,8 Kurschance: + 115 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Trends-Update: Lufthansa

Unsere vor zwei Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN CY8W7W auf eine steigende Lufthansa-Aktie zu setzen, befindet sich weiter im Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Long notiert zur Stunde an der Börse Stuttgart zum Geldkurs von 0,71 Euro und liegt mit 4,4 Prozent im Plus. Die Aktie setzte ihren Aufwärtstrend, der mit einer Gerade um aktuell 27,30 Euro beschrieben werden kann, fort und überwand in den letzten Tagen um 27 Euro den kurzfristig fallenden Widerstand. Dadurch kann sich der Aufwärtstrend fortsetzen und die Aktie könnte bis zum vorherigen Hoch um 31 Euro und höher ansteigen. Wer seinen bisherigen Gewinn nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung einer steigenden Lufthansa-Aktie in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs im Basiswert unter die im Chart dargestellte Unterstützung im Basiswert auf 26,70 Euro nachziehen. Im Mini Future Long ergibt sich ein Stoppkurs von 0,61 Euro, so dass die Position näher am Vorstellungskurs abgesichert werden kann.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel