DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+3,58 %

Zalando Chartverlauf trübt sich ein!

01.03.2018, 13:25  |  438   |   |   

So erwartet der Konzern eine Marge auf Basis des bereinigten Gewinns vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 4 bis 5 Prozent, nach 4,8 Prozent im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Das bereinigte EBIT soll demnach bei 220 bis 270 Millionen Euro liegen - nach 215 Millionen in 2017. Aber bereits nach Vorlage der vorläufiger Zahlen Mitte Januar hatte Vorstandsmitglied Rubin Ritter angekündigt, nicht von steigenden Margen auszugehen und sich lieber auf starkes Wachstum und den Ausbau des Marktanteils konzentrieren zu wollen. Derzeit liegt der Anteil bei gerade einmal 1,3 Prozent – es sollen aber einmal 5,0 Prozent werden. Für das laufende Jahr kündigte Zalando an, in zwei weiteren europäischen Ländern an den Start zu gehen. Zudem kommen im März Kosmetikprodukte neu ins Sortiment.

Technisch jedoch präsentiert sich das Chartbild zunehmend bärisch! Zwar befindet sich das Wertpapier seit Börsendebüt noch immer in einem intakten Aufwärtstrendkanal, stieß in den letzten Monaten aber immer wieder an die obere Begrenzung und wurde zurückgeworfen – so auch gegen Ende Januar. Nicht weiter schlimm könnte man an dieser Stelle denken, aber hierdurch wird jetzt eine klare SKS-Formation erkennbar, deren Nackenlinie (blau) um etwa 44,00 Euro verläuft. Möglicherweise könnte die potenzielle Trendwendeformation demnächst noch zu weiteren Abgaben führen.

Noch ist alles drin

Der handfeste Kursabschlag am Donnerstag ist noch kein Beinbruch. Sollte die Zalando-Aktie jedoch unter das Niveau von rund 44,00 Euro per Tageschlusskurs zurücksetzen, dürfte die SKS-Formation erste Kursabschläge in Richtung EMA 200 bei aktuell 42,79 Euro bereithalten. Darunter sind weitere Abgaben auf die Novemberzwischentiefs bei 39,25 Euro anzunehmen. Für beide Abwärtsstrecken können Investoren beispielshalber auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CQ5LGE) setzen und bei Erreichen der unteren Kursziele eine Rendite von bis zu 140 Prozent abgreifen. Eine Verlustbegrenzung (Stop) wird aber noch über der 50-Tage-Durchschnittslinie von 45,87 Euro favorisiert. Ein Anstieg der Aktie darüber könnte hingegen zu einem Kurslückenschluss führen, im weiteren Verlauf sogar an die Zwischenhochs aus Ende Februar bei 48,15 Euro. Höhere Kursnotierungen werden aufgrund der dort verlaufenden Trendlinie jedoch nur sehr schwer zu realisieren sein.

Zalando (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 45,44 // 45,87 // 46,70 // 48,00 // 48,56 // 48,65 Euro
Unterstützungen: 44,00 // 43,29 // 42,64 // 42,00 // 40,87 // 39,25 Euro

Strategie: Verkaufssignal abwarten!

Trotz deutlicher Abschläge der Zalando-Aktie am Donnerstag, sollte die Short-Strategie erst ab einem Kursstand von unter 44,00 Euro beginnen. Das Ziel bei 39,25 Euro kann über ein Investment in das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CQ5LGE) dann aber auch eine Rendite von bis zu 140 Prozent einbringen. Der Stop ist noch oberhalb von 45,87 Euro zu halten.

Strategie für fallende Kurse
WKN: CQ5LGE Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 0,27 - 0,28 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 47,00 Euro Basiswert: Zalando
KO-Schwelle: 47,00 Euro akt. Kurs Basiswert: 44,53 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 39,25 Euro
Hebel: 15,95 Kurschance: + 140 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier
Zalando


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel