DAX-0,21 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,74 % Öl (Brent)-0,04 %

DAX Chartanalyse DOW DAX was nicht steigen kann

Gastautor: Thomas Heydrich
01.03.2018, 17:35  |  2268   |   |   

Der DAX scheiterte an der 12500 die für die kurzfristige Richtung wichtig war. Das Zurückfallen ist nie positiv und zeigt die Enttäuschung der Anleger. Entsprechend sagte ich gestern, der DAX sei schwach auf der Brust. Der DAX hat jetzt bis 12000 keine wichtigen Trendlinien, die ihn zwingend aufhalten müssen. Der DOW bleibt tapfer über der 25000 und verhindert beim DAX einen Toalabsturz. Negativ wird der DOW unter 24000, da kippt der langfristige Trend. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.

Da es sich hier um einen Tageschart handelt, kann man in dieser Form, immer nur eine Momentaufnahme vom DAX zeigen. Darum muss jeder die Trendlinien selber weiter zeichnen und beobachten, wo sich die Widerstände am nächsten Tag befinden.

Wichtig ist, sich nicht nur an Charttechnik zu orientieren, sondern auch Indikatoren eines Handelssystems zu verwenden, da die emotionslos die Richtung anzeigen und sich nicht wie der Mensch beeinflussen lassen.

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer