DAX-0,88 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,04 % Öl (Brent)-0,47 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax nimmt weiter an Fahrt auf
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Dax nimmt weiter an Fahrt auf

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.03.2018, 10:11  |  582   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Starke Vorgaben von der Wall Street haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstag weiter beflügelt. Zudem nutzten die Investoren die inzwischen wieder günstigeren Einstiegskurse für Käufe. "Auf dem aktuellen Kursniveau sind einige Schnäppchenjäger unterwegs, die auf eine zumindest temporäre Erholung spekulieren", sagte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Der Dax stand am frühen Morgen 0,92 Prozent höher bei 12 201,74 Punkten.

Bereits am Vortag war dem deutschen Leitindex die Rückkehr über die Marke von 12 000 Zählern geglückt, unter die er in der Vorwoche aus Sorge um steigende Zinsen und einen sich anbahnenden Handelskonflikt mit den USA gefallen war. Solche Ängste haben die Anleger dies- und jenseits des Atlantiks vorerst beiseite geschoben.

Die Erholungsbewegung setzte sich auch in den übrigen Indizes fort: Der MDax , in dem mittelgroße deutsche Unternehmen versammelt sind, stieg zuletzt um 1,09 Prozent auf 25 865,26 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 1,59 Prozent auf 2577,71 Zähler vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 0,57 Prozent 3374,54 Punkte zu.

Auf Konjunkturseite richten sich die Blicke am Nachmittag vor allem auf die Auftragseingänge der US-Industrie, die weiteren Aufschluss über die Wirtschaftsdynamik in den Vereinigten Staaten geben sollten.

Im Dax schossen VW -Anteile mit knapp 3 Prozent Kursplus an die Index-Spitze. Hier beflügelten vor allem die wieder aufgeflammten Spekulationen über einen bevorstehenden Börsengang der Nutzfahrzeugsparte.

Daneben standen zahlreiche Unternehmen mit Bilanzen im Mittelpunkt. Sah es für den Spezialchemiekonzern Evonik vorbörslich noch gut aus, rutschte die Aktie zuletzt um ein halbes Prozent ab. Analysten bemängelten vor allem das schwächer als erwartet ausgefallene vierte Quartal. Ein Händler hieß dagegen die Fortführung des Konzernumbaus willkommen.

Auch die anfängliche Begeisterung über den Gewinnsprung beim Immobilienkonzern Vonovia hielt nicht lange. Branchenexperten bemängelten vor allem den enttäuschenden Ausblick und den Abgang des Finanzvorstands: Nach einem festen Start wurden die Papiere mit rund 1 Prozent Abschlag an das Dax-Ende durchgereicht.

Aktien des Shoppingcenter-Investors Deutsche Euroshop legten dagegen im MDax nach einem unerwartet guten Jahr 2017 um mehr als 1 Prozent zu.

Ein gleich um zwei Stufen auf "Kaufen" verbessertes Votum der Schweizer Großbank UBS schob die Papiere des Düngemittelkonzerns K+S an. Sie stiegen mit mehr als 4 Prozent Aufschlag auf den höchsten Stand seit Juli 2017 und sicherten sich den Spitzenplatz im Mittelwerteindex.

Gefragt waren auch die Covestro -Papiere mit mehr als 3 Prozent Kurszuwachs. Der Kunststoff-Konzern wird künftig im Dax ProSiebenSat.1 ersetzen. Die Aktie des Medienunternehmens notierte zuletzt moderat im Minus./tav/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel