DAX-0,17 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-1,59 %

Call auf Covestro Aufstieg in die 1. Liga

09.03.2018, 08:00  |  658   |   |   

Covestro ist am Aktienmarkt der vorzeitige Aufstieg gelungen: in die erste Börsen-Bundesliga. Denn am Montag wurde bekannt, dass die ehemalige Kunststoffsparte Bayers, die erst seit Oktober 2015 an der Börse gehandelt wird, bereits zum 19. März per Fast Entry in den DAX aufgenommen wird und im Index die Aktie von Absteiger ProSiebenSat1 ersetzt. Das Unternehmen steigt wegen der hohen Marktkapitalisierung und des Orderbuchumsatzes auf. Seit der Erstnotiz verdreifachte der Spezialchemie-Konzern seinen Börsenwert. Im erfolgreichen Jahr 2017 steigerte Covestro seinen Umsatz um 19 Prozent und das EBITDA sogar um 71 Prozent. Dadurch übertraf der Konzern mit seinen Zahlen die Erwartungen der Analysten. Außerdem sollen die Aktionäre mit einer um 63 Prozent auf 2,20 Euro steigenden Dividende am Erfolg des Konzerns im vergangenen Jahr teilhaben.

Im laufenden Jahr erwartet Covestro ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres. Der Aufstieg in die Top 30 sorgte bei der Aktie von Covestro bereits für Bewegung. Der ohnehin einen Aufwärtstrend beschreitende Wert, dieser kann zwischen 80,10 und 100,80 Euro beschrieben werden, bestätigte die Unterseite der Trendbewegung nach einer zuvor fallenden Tendenz, die nach einem doppelten Hoch im Januar und Februar um 96 Euro eingesetzt hatte. Aber um 85 Euro stabilisierte die Aktie. Zusätzlich könnte die von unten ansteigende 200-Tage-Linie um derzeit 76,55 Euro die Notierungen unterstützen. Einige Analysten sehen die Aktie bereits auf einem höheren Niveau und nennen hierfür übereinstimmend mit der UBS ein Kursziel von 110 Euro, wobei die Schätzungen nach oben bis 120 Euro reichen. Dazu sollten die Notierungen allerdings nicht den Aufwärtstrendkanal nach unten verlassen.

Covestro (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 90,16 / 95,76 / 95,78 / 100,80
Unterstützungen: 84,82 / 81,38 / 80,10 / 76,55

Mit einem Call-Optionsschein (WKN DM9U9Q) können risikofreudige Anleger, die von einer weiter steigenden Covestro-Aktie ausgehen, überproportional profitieren. Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 90 Euro und einer Fälligkeit am 13.03.2019 kann eine Rendite von 120 Prozent erzielen, wenn die Aktie spätestens bis Laufzeitende auf 110 Euro steigt. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, kann eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten ist: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 90 Euro notiert, verfällt der Optionsschein wertlos. Sonst wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie bei gleichen Bedingungen mindestens bei 99,10 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee kann erwogen werden, sollte die Aktie nachhaltig unter 80 Euro fallen.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DM9U9Q Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 0,88 – 0,91 Euro Emittent: Deutsche Bank
Basispreis: 90,00 Euro Basiswert: Covestro
akt. Kurs Basiswert: 87,80 Euro
Laufzeit: 13.03.2019 Kursziel: 2,00 Euro
Omega: 4,906 Kurschance: + 120 Prozent
Order über Börse Stuttgart
Seite 1 von 4

Diskussion: Covestro AG


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
17.10.18
16.10.18