DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Daimler-Aktie Wie geht es im Zoll-Poker weiter?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
12.03.2018, 13:33  |  454   |   

Liebe Leser,

die Fronten zwischen US-Präsident Donald Trump und der EU verhärten sich. Im Blickpunkt stehen die geplanten Strafzölle auf PKW-Importe in die USA. Von diesen wären alle Autobauer der Europäischen Union betroffen, darunter auch der Stuttgarter Mercedes-Benz-Hersteller Daimler.

Aktuelle Einschätzungen zum Unternehmen: Wie wahrscheinlich sind die Strafzölle?         

Trump will mit seinen Drohungen die von der EU in Aussicht gestellten Handelsbeschränkungen für US-Produkte verhindern. Demnach sollte die EU von Barrieren auf importierte amerikanische Produkte absehen. Im Gegenzug würde dann wohl auch Trump seine Importzölle auf Autos aus der EU zu den Akten legen.

Charttechnische Analyse der Aktie: Die 66-Euro-Marke könnte nun entscheidend sein!   

In der letzten Woche ging es mit der Daimler-Aktie bis hinab auf etwa 66 Euro, anschließend wurde die Aktie wieder nach oben gekauft. Sollten Strafzölle wirklich in Kraft treten, könnte dies den Kurs weiter belasten. Zuletzt hatte sich ein charttechnisches Kaufsignal gebildet, das den Anstieg begünstigte. Um das Verlustrisiko zu begrenzen, könnte sich eine Stop-Loss-Order bei 66 Euro anbieten.

Diese 3 Dinge müssen Sie jetzt über Gold und Öl wissen!

Die etablierten Medien verschweigen es! Deshalb erhalten Sie heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort über Öl und Gold wissen müssen!

Auf Sie wartet jetzt eine der größten Gewinnchancen in der Geschichte der Rohstoffe! Wer sich nicht darauf vorbereitet, wird schon bald die Gewinnchance verpasst haben. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalyse!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Spezialanalyse vollkommen KOSTENFREI!

Ein Beitrag von Johannes Weber.

Disclaimer