DAX-0,32 % EUR/USD-0,23 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-0,68 %
Aktien Wien Schluss: Miniverluste zum Wochenstart
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Miniverluste zum Wochenstart

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.03.2018, 18:13  |  455   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat den Handel am Montag mit moderaten Abschlägen beendet. Der ATX fiel um 0,06 Prozent auf 3483,46 Punkte. Nach einem freundlichen Frühhandel trübte sich die Stimmung an Europas Börsen im Tagesverlauf leicht ein. Zum Handelsschluss fanden die Leitbörsen keine einheitliche Richtung. Konjunkturelle Impulse waren Mangelware. Auf beiden Seiten des Atlantiks blieb der Datenkalender leer. Der Handelskonflikt mit den USA rückte in den Hintergrund.

An die Spitze der Kurstafel kletterten FACC mit plus 5,48 Prozent auf 23,10 Euro. Gesucht waren außerdem AT&S mit plus 3,91 Prozent auf 23,90 Euro. Beide Werte werden mit Anfang der nächster Woche in den ATX aufgenommen. Ihren Platz im Leitindex räumen müssen dafür Zumtobel (minus 4,48 Prozent auf 8,22 Euro) und Agrana (plus 0,41 Prozent auf 98,70 Euro).

Abschläge verbuchten unter anderem Schoeller-Bleckmann (minus 3,96 Prozent auf 88,60 Euro) und Raiffeisen (minus 0,59 Prozent auf 31,94 Euro). Voestalpine -Papiere gaben um 0,42 Prozent auf 44,61 Euro nach. Bereits am Freitag waren die Aktien des Stahlkonzerns um rund eineinhalb Prozent gesunken.

Schwächer gingen außerdem Kapsch TrafficCom (minus 0,24 Prozent auf 42,40 Euro) aus dem Handel. In Tschechien buhlt der Mautsystemanbieter um die Fortsetzung des Betriebs des Lkw-Mautsystems. Erste Group -Aktien erhöhten sich dagegen um moderate 0,26 Prozent auf 42,38 Euro./bel/ste/APA/edh

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel