DAX+0,67 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+1,09 %

Israel-Bonds Können die Amerikaner helfen?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
12.03.2018, 17:06  |  184   |   

Liebe Leser,

schaffen die neuen 30-jährigen Staatsanleihen aus Israel die Trendwende? Die Papiere waren zum Jahresanfang mit großen Ambitionen gestartet. Doch die in Dollar notierte Anleihe kam im Rahmen der aufgeflammten Zinsdiskussionen in den USA deutlich ins Rutschen. Jedoch wird zunehmend im Markt darüber diskutiert, ob das aktuelle Kursniveau nicht eine gute Gelegenheit für einen Einstieg bietet.

Israel mit soliden Finanzdaten

Argumente dafür sind reichlich vorhanden. Zum einen befindet sich der israelische Staat weiterhin in einer soliden Finanzposition. So konnte die Staatsverschuldung in den vergangenen Jahren um fast 20 Prozentpunkte zurückgeführt werden. Das Wirtschaftswachstum selbst zeigte sich zuletzt mit 0,9 % Wachstum im vierten Quartal 2017 gegenüber dem Vorquartal auf stabilem Niveau. Doch die größten Hoffnungen für eine Trendumkehr bei den Anleihenkursen werden auf amerikanische Investoren gesetzt.

Starke Lobby-Arbeit

Bekanntlich gibt es in den USA eine große jüdische Gemeinde, die sich traditionell stark in Israel-Anleihen engagiert. Dazu gehört auch, dass viele Schatzämter von US-Bundesstaaten als Folge einer intensiven Lobby-Arbeit in den vergangenen Monaten bekannt gaben, mehr Israel-Anleihen zu kaufen. Hilfreich könnte ebenfalls sein, dass viele amerikanische Firmen den israelischen Anleihen-Markt für sich entdeckt haben. Diese haben entsprechend großes Interesse, dass auch die Staatsanleihen, die das Stimmungsumfeld stark beeinflussen, gut performen.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Carsten Müller.



Disclaimer