DAX-1,32 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-0,81 %

Atari Auferstehung aus Ruinen, mit Hilfe einer Kryptowährung?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
13.03.2018, 01:29  |  1025   |   

Lieber Leser,

wenn Sie den Namen Atari lesen, wird Ihnen vielleicht Ihre Kindheit bzw. Jugend einfallen. Denn viele der heutigen 35 bis 45jährigen haben sicherlich den Einstieg in die Computerwelt mit Hilfe des legendären C-64 oder aber der Spielekonsole Atari 2600 bewältigt. Heute ist Atari hingegen eher ein lebender Toter.

2001 wurde Atari französisch, aber man hat bis heute kein echtes Geschäftsmodell!

Doch wie Commodore mit legendären Computern wie dem C-64 oder dem Amiga 500, ging leider auch Atari mit dem Atari 2600 und legendären Spielen wie Pac-Man unter. Daher wurde die einst im Sonnenstaat Kalifornien beheimatete Firma schon im Jahr 2001 französisch. Denn damals kaufte die französische Infogrames die Markenrechte. Seit 2009 firmierte Atari dann unter Atari SA (Société Anonyme).

Die US-Sparte Atari Inc. musste schließlich sogar am 21. Januar 2013 Insolvenzantrag nach Chapter 11 des US-Konkursrechts („Reorganisation“, Insolvenz nach Chapter 7 wäre die komplette „Auflösung“) stellen. Wie aber schon geschrieben ist auch die noch aktive französische Atari SA eher ein lebender Toter. Denn außer Lizenzgebühren erzielt man nahezu keine Einnahmen, wenngleich diese zuletzt sogar für Gewinne gesorgt haben.

Ankündigung einer eigenen Kryptowährung, nur wofür?

Kein Wunder also, dass sich die Anleger zuletzt kaum mehr für die Aktie begeistern konnten – und diese daher in den letzten Jahren von über 3,50 auf im Tief unter 0,07 Euro zurückfiel. Aktuell notiert die Aktie jedoch wieder bei fast 0,75 Euro und das hat seinen Grund. Denn Atari hat vor kurzem angekündigt, eine eigene Kryptowährung – den Atari-Coin – auf den Markt bringen zu wollen. Und bei solchen Ankündigungen brannten den Anlegern eben die Sicherungen durch, denn überall wo Blockchain oder Kryptowährung drauf stand, waren plötzlich gewaltige Kursgewinne drin.

So schön es aber auch wäre, wenn Atari überleben und ein Comeback schaffen würde, stellt sich mir die Frage für was ein solcher Atari-Coin gut sein soll. Denn zwar sagte Atari, dass der Coin eine Währung für Online-Spiele werden soll. Nur hat Atari so etwas ja bis dato noch gar nicht im Programm. Daher sollte man als Anleger vorsichtig bleiben, denn es steht nach wie vor zu befürchten, dass Atari am Ende doch noch Commodore in die ewigen Jagdgründe folgen könnte!

Diese Bitcoin-Alternative wird schon bald boomen! 

Vergessen Sie Bitcoin! Erfahren Sie HIER heute GRATIS: Deshalb geht Blockchain jetzt so richtig durch die Decke! Dieses Unternehmen profitiert jetzt am meisten vom Boom! Nur hier und HEUTE sichern! 

Klicken Sie HIER und laden Sie „Der große Blockchain Boom“ GRATIS herunter!

Ein Beitrag von Sascha Huber.

Disclaimer