DAX-0,90 % EUR/USD-0,38 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,31 %

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 "Alles in Butter"...

13.03.2018, 06:52  |  483   |   |   
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
am langfristigen Chartbild (Grafik 1) ist weiterhin sehr deutlich zu erkennen, dass der DAX 30 trotz der aktuellen Debatte bezüglich möglicher US-Strafzölle seinen übergeordneten Aufwärtsmodus nie verlassen hat.
 
Heute werden um 13:30 Uhr mit Spannung die US-Verbraucherpreise erwartet.
Diese könnten einen kleinen Aufschluss darauf geben, wie sich die US-Notenbank Federal Reserve bei ihrer kommenden Sitzung verhalten könnte.
 
Der übergeordnete Aufwärtstrend ist nach wie vor – bilderbuchmäßig - intakt.
Erst Kurse unter 11.800 Punkten könnten diesen ins Wanken bringen.
 
Diese Marke wurde zuletzt zwar angelaufen, aber nicht getestet. Am 05.03.2018 lag das Tagestief bei 11.831.
Eine „White Marobuzo“- Formation ließ aber keinen Zweifel am Halten der 11.800´er Marke.
 
Langfristig ist somit „alles in Butter“.
 
Kurz- bis mittelfristig ist weiterhin mit einer erhöhten Schwankungsbreite an den Börsen zu rechnen.
Die Absicherungen mittels Stopp-Loss sollten unbedingt beibehalten werden.
 
Operative Einstiege haben sich bereits durch das Halten der 12.232 (vgl. D&R-Analysen) ergeben.
Nun muss man genau beobachten, wie sich der deutsche Leitindex bei 12.489 / 12.500 verhält.
 
Der MACD hat sich erholt – analog zur Slow-Stochastik.
Der Abwärtsdruck scheint passé.
 
Der deutsche Leitindex setzte seine Stabilisierung über 12.000 weiterhin deutlich fort.
 
Fazit:
 
  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
  • Stabilisierung und Fokus auf die 12.489 / 12.500
 
Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage:
 

 

 
 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel