DAX-0,92 % EUR/USD-0,35 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,32 %

Dialog Semiconductor Weiterhin trendlos seitwärts!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
13.03.2018, 05:20  |  316   |   

Liebe Leser,

die Aktie der Dialog Semiconductor ist weiterhin ein gutes Beispiel dafür, dass die Börse Unsicherheit nicht mag und Trends durchaus länger anhalten können, als man es zunächst erwartet. Die Unsicherheit hat bei Dialog Semiconductor einen Namen und der ist bei den Anlegern eigentlich recht beliebt, nur nicht in diesem Fall: Apple.

Die hohe Abhängigkeit vom Großkunden Apple störte die Investoren lange Zeit nicht, doch inzwischen gefällt sie ihnen zunehmend nicht mehr. Aus diesem Grund war der jüngste Ausblick des Vorstands auch nur kurzzeitig ein Grund zur Freude. Dass das Unternehmen weiterhin auf Apple setzt und der amerikanische Konzern in diesem Jahr bereits eine Vielzahl von Chipdesigns von Geräten für 2019 und 2020 in Auftrag gegeben hat, konnte die Anleger nur kurzzeitig begeistern.

So kam es, dass der starke Kursanstieg vom 28. Februar an den Tagen danach sogleich wieder abverkauft wurde. Das in den letzten Monaten hartnäckig umkämpfte Niveau von 22,00 bis 24,00 Euro, das die Bullen eigentlich mit dem kurzzeitigen Anstieg auf 28,00 Euro verlassen zu haben glaubten, wurde zwischenzeitlich wieder erreicht und der umjubelte Ausbruch mutierte schnell zu einem Fehlausbruch.

Zwar konnte sich die Aktie vom Niveau der Anfang März erreichten Tiefs im Bereich von 23,15 Euro wieder bis in den Bereich von 25,17 Euro absetzen, doch daran, dass die seit Anfang Dezember 2017 bestehende Seitwärtsbewegung fortgeführt wird, hat sich nichts geändert. Solange diese breite Seitwärtsrange zwischen 21,45 und 27,27 Euro nicht nachhaltig verlassen wird, ist die Dialog Semiconductor-Aktie weiterhin als trendlos einzustufen.

Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen…

Zu welcher Seite die Seitwärtsrange am Ende verlassen werden könnte, ist noch nicht abzusehen. Zwar bemühen sich die Käufer immer wieder um einen Ausbruch gen Norden. Doch es kann nicht übersehen werden, dass sich ihnen immer wieder ein recht starker Verkaufsdruck in den Weg stellt. Dieser war bislang so stark, dass er alle Ambitionen der Bullen im Keim erstickt hat.

Solange die Seitwärtsbewegung fortbesteht, bleibt es dabei: Erst ein nachhaltiger Anstieg über den Widerstand bei 28,53 Euro eröffnet der Aktie das Potential für eine größere Aufwärtsbewegung mit Zielen bei 32,76 und 36,09 bis 37,02 Euro. Kritisch wird es unterhalb von 23,15 Euro. Wird dieses Niveau unterschritten, gewinnen die Bären wieder die Oberhand und haben die Chance, den Kurs der Aktie bis auf 22,70 und 21,46 Euro absinken zu lassen.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim.



Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel