DAX+1,19 % EUR/USD-0,16 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,31 %

Tesla Aktie bald wieder unter Strom?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
13.03.2018, 16:06  |  548   |   

Lieber Leser,

vor einigen Monaten waren sich die Aktien-„Experten“ einig: Die Tesla-Aktie sei völlig überbewertet. Der Hersteller von Elektro-Sportwagen erfülle regelmäßig nicht die an sich selbst gestellten Ansprüche bezüglich der Ziele bei den produzierten und ausgelieferten Fahrzeugen.

Beides ist natürlich nicht falsch: Tesla hat mehrfach seine – mit Verlaub: reichlich ambitionierten – eigenen Vorgaben nicht erreicht. Und wenn ein Unternehmen Verluste schreibt, hat seine Aktie bewertungstechnisch ein Problem: Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis beispielsweise kann nicht berechnet werden.

Dennoch dürften sich die vielen Experten irren. Ohnehin lagen sie schon mit der Entwicklung der vergangenen Monate daneben. Schauen wir dazu einmal gemeinsam auf die folgende Grafik:

Im rechten Chart sehen Sie, dass die Tesla-Notierung nicht, wie vielfach erwartet, ins Bodenlose gestürzt ist. Vielmehr hat sich der Kurs gefangen und während der vergangenen 12 Monate eine Seitwärts-Bewegung ausgebildet. Dabei fand die Notierung inzwischen mehrfach Unterstützung in dem grün eingefärbten Preisbereich.

Dass die Großinvestoren die Tesla-Aktie ebenfalls nicht aufgegeben haben, zeigt Ihnen das On-Balance-Volumen (OBV) im unteren Teil der Grafik: Dieser Indikator verknüpft die täglichen Kursänderungen mit den dazugehörigen Umsätzen und schreibt diese fort. Dem daraus resultierenden Indikator-Verlauf können Sie daher das Verhalten der Großinvestoren entnehmen (blaues Rechteck): Die haben sich von ihren Tesla-Positionen nämlich nur in Maßen getrennt.

Warum die Aktie schon bald wieder unter Strom stehen könnte, zeigt Ihnen der linke Monatschart: Der im unteren Teil abgebildete Relative Stärke Index (RSI) hat Anfang 2017 ein langfristiges Kaufsignal generiert (gelber Kreis), als der seit 2013 andauernde Abwärtstrend nach oben durchstoßen wurde. Die Abwärtsbewegung des RSI seit Juni 2016 ist nichts anderes, als ein völlig normaler Pull-Back (Rücksetzer) in Richtung der zuvor durchbrochenen Abwärtstrendlinie.

Wie Ihnen der gestrichelte rote Abwärtstrend dokumentiert, wurde dieser bereits im Januar 2018 „geknackt“: Die Chancen für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung stehen daher gut – auf jeden Fall besser, als für den von anderen Analysten erwarteten Totalabsturz des Tesla-Kurses.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Andreas Sommer.

Disclaimer