DAX+0,22 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-2,43 %

Tesla Neues vom kalifornischen Sorgenkind!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
13.03.2018, 17:41  |  996   |   

Liebe Leser,

die Schlagzeilen über den Tesla-Hoffnungsträger mit der Nummer 3 wollen einfach nicht abreißen: Wie der Nachrichtendienst Bloomberg kürzlich mitteilte, habe der US-Hersteller Ende Februar zeitweise die Produktion im kalifornischen Fremont eingestellt.

So standen die Maschinen des Werks vom 20. bis 24. Februar komplett still. An jenem Standort werden neben dem verheißungsvollen Model 3 auch die Fahrzeugtypen Model X SUV sowie Model S Sedan produziert.

Ausfall soll der Verbesserung der Produktionsabläufe gedient haben

Laut Bloomberg-Angaben habe Tesla den temporären Produktionsausstand mittlerweile bestätigt und den Ausfall als „nicht ungewöhnlich“ eingestuft. So habe man sich bewusst für die geplante Produktionspause entschieden, um zum einen „die Automation zu verbessern“ und zum anderen die schwierigen Flaschenhälse des Produktionsablaufs „systematisch anzugehen“, erklärte der Konzern.

Model 3 – das kalifornische Sorgenkind

Zur Einordnung: Der E-Autopionier musste zuletzt immer wieder Verzögerungen beim vielversprechenden Model 3 hinnehmen und konnte daher die eigens gesteckten Produktionsziele nicht erreichen. Tesla-Chef Elon Musk machte die zur Massenproduktion von Batterien errichtete „Gigafactory“ im US-Bundesstaat Nevada für die ständigen Aufschübe verantwortlich.

Als wären die Verspätungen noch nicht genug, häuften sich seit einigen Tagen auch vermehrt kritische Stimmen von Fahrzeugtestern, die dem für die Eroberung des Massenmarkts konzipierten Fahrzeugmodell teils verheerende Kritiken ausstellten.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Marco Schnepf.

Disclaimer