DAX-0,52 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,05 %

Innogy Der Ausbruch geht weiter – neue Rekorde in Sicht?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
14.03.2018, 04:15  |  147   |   

Liebe Leser,

Innogy scheint davon zu profitieren, dass das Unternehmen von E.ON übernommen und und unter E.ON und RWE aufgeteilt werden soll. Die Aktie konnte auch am Dienstag weiter zulegen und nähert sich nun der Obergrenze von 40 Euro an. Der Wert ist ohnehin in einem nunmehr starken Comeback-Modus. Die Aktie kann nach Meinung der Analysten nun die 40-Euro-Grenze nach oben durchkreuzen und hätte dann sogar die Chance, das bisherige Allzeithoch bei 42,46 Euro vom 8. November 2017 zu erreichen. Darüber könnte es theoretisch sogar noch etwas weiter nach oben gehen.

Es gibt aus wirtschaftlicher Sicht ein Aber. Noch ist unklar, wie hoch das Angebot von E.ON für die Aktie sein wird. Dies könnte die Obergrenze für einen Kursanstieg darstellen. Insofern ist die ohne Zweifel gute Stimmung noch mit Vorsicht zu genießen, heißt es von Seiten der wirtschaftlich orientierten Analysten.

Technische Analysten: Aktie im Hausse-Modus, aber…

Etwas gemäßigter als die Chartanalysten sind auch die technischen Analysten. Der Wert hat nun alle Trendpfeile nach oben gedreht. Dies geschah aber erst in den beiden vergangenen Tagen. Formal liegt ein Kaufsignal vor. Dies jedoch ist noch frisch. Demnach sei Vorsicht vor Gewinnmitnahmen geboten.

Diese Fakten über den Turnaround des Jahres müssen Sie kennen!

ACHTUNG: Es geht um den größten Turnaround der Börsen-Geschichte!

Diese Fakten werden Ihnen den Gewinn Ihres Lebens einbringen! Sehen Sie selbst, was diese Aktie jetzt für Sie in petto hat!

Erfahren Sie HIER die ganze Wahrheit über den größten Turnaround des Jahres!

Ein Beitrag von Frank Holbaum.

Wertpapier
innogy


Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel