DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Innogy Verhaltene Reaktion!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
14.03.2018, 11:47  |  200   |   

Liebe Leser,

Begeisterung sieht anders aus: Am Dienstag gab es eine Pressemitteilung von Innogy zum Übernahmeangebot von E.ON für die Innogy-Aktien außerhalb des 76,8%-Pakets, das E.ON laut Absprache von RWE erhalten soll. Der Vorstand nehme das zur Kenntnis, hieß es bei Innogy. Kühler geht es kaum! Was wird eigentlich geboten? Laut Innogy liegt das Gebot bei 36,76 Euro je Innogy Aktie – und zwar in Cash. Und was ist mit der Dividende für die Geschäftsjahre 2017 und auch 2018? Dazu teilte Innogy mit, dass die Innogy-Aktionäre da noch „partizipieren“ sollen – nach „Erwartung der Bieterin“ soll es dabei um insgesamt 3,24 Euro je Innogy-Aktie gehen, was auch nicht zu verachten wäre.

Innogy: Management bittet Aktionäre, noch nichts zu unternehmen


Wie ist nun die Reaktion des Innogy-Managements? Dazu heißt es, Zitat: „Der Vorstand der innogy SE wird das Angebot prüfen und zu gegebener Zeit dazu Stellung nehmen.“ Also im Grunde noch gar keine Reaktion. Spontane Begeisterung jedenfalls hätte anders geklungen. Man bitte die Innogy-Aktionäre „nachdrücklich“, noch nichts zu unternehmen, „und insbesondere ihre Aktien nicht zu verkaufen“. Letztlich muss das aber natürlich jeder Aktionär selbst entscheiden, was er oder sie mit den eigenen Aktien tut.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer.

Diskussion: Innogy wie geht es nach dem SpinOff weiter
Wertpapier
innogy


Disclaimer