DAX-0,15 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,20 %

Vonovia Das hat geklappt!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
14.03.2018, 12:19  |  289   |   

Liebe Leser,

na also – das hat geklappt. Beim Übernahmeangebot der Vonovia für die österreichische BUWOG hatte es geheißen, dass die Annahmequote bei über 50% „aller ausgegebenen BUWOG Aktien“ liegen müsse, um erfolgreich zu sein. Das Ende der Annahmefrist war am Dienstag (= 12. März 2018) erreicht. Und, wie hoch war die Annahmequote? Dazu teilte Vonovia mit, Zitat: „Nach derzeitigem Stand wurden 73,7% aller BUWOG Aktien angedient.“ Es soll aber noch eine Nachbuchungsfrist geben, weshalb Vonovia das endgültige Ergebnis voraussichtlich am 15. März mitteilen wird. Doch da die Annahmequote so deutlich über der 50%-Marke liegt, dürfte klar sein: Dieses Übernahmeangebot hat klar die Mindestannahme-Schwelle überschritten! Ob es da noch ein wenig über oder unter die 73,7% geht, ist strategisch nicht entscheidend.

Vonovia: Wettbewerbsbehörden haben auch bereits zugestimmt

Interessanterweise haben bereits sowohl das deutsche Bundeskartellamt als auch die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde ihre Zustimmung erteilt, so Vonovia. Insofern könnte es mit der Abwicklung des Angebots nun zügig vorangehen. Vonovia nennt als voraussichtlichen Termin dafür den 26. März – also noch diesen Monat. Wer noch in der Nachfrist Aktien bzw. Wandelschuldverschreibungen von BUWOG andiene, der wird laut Vonovia voraussichtlich Ende Juni die „Gegenleistung“ bekommen.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer.

Diskussion: Vonovia (vorm. Deutsche Annington Immobilien SE)
Wertpapier
Vonovia


Disclaimer