DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-1,19 %

Steinhoff Jetzt fällt die Entscheidung, oder?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
14.03.2018, 16:30  |  1141   |   

Liebe Leser,

Steinhoff konnte am Mittwoch nicht mehr auf dem bisherigen Kursniveau verharren. Die Aktie ist mit einem neuen zwischenzeitlichen Rekordtief in den Mittwochshandel gestartet. Jetzt wird es spannend – sowohl für Long- wie auch für Short-Investoren. Die Aktie könnte zu einem Fest für Trader werden. Im Einzelnen: Es ging um mehr als 1 % nach unten. Formal hat der Kurs von 0,29 Euro am Vormittag noch gehalten, dennoch sind damit neue Zeiten eingeläutet. Die Aktie befindet sich weiterhin in einem charttechnischen Abwärtstrend erster Güte. Wenn der neue Tiefpunkt auch per Schlusskurs noch Gültigkeit hat, dürfte der Wert eine neue charttechnische Dynamik entfalten, heißt es. Konkret: Die Aktie ist auf dem Weg zur Nulllinie, ohne dass Chartanalysten von einem Totalverlust ausgehen würden. Dies wiederum ist Sache der wirtschaftlichen Analysten.

Diese melden sich derzeit kaum zu Wort. Es gibt keine neuen Nachrichten. Die Aktie ist dennoch aus Sicht von 5 % aller Bankanalysten noch ein Kauf, 85 % wollen halten und nur 10 % verkaufen den Wert. Das ist dann doch etwas überraschend.

Technische Analysten: Klarer Fall

Technische Analysten wiederum sehen den Wert als klaren Verkaufskandidaten. In allen zeitlichen Dimensionen zeigen die Signale eindeutig einen technischen Abwärtstrend an. Dies ist auch nicht mehr so schnell umzukehren, wie es angesichts mehrerer 100 % Abstand heißt. Es liegt ein Verkaufssignal vor!

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Frank Holbaum.

Disclaimer