DAX-0,54 % EUR/USD-0,09 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,09 %
Unbegrenzte Aufwärtspartizipation und Bonuschance
Foto: DekaBank

Unbegrenzte Aufwärtspartizipation und Bonuschance

Gastautor: Hussam Masri
19.03.2018, 11:19  |  2226   |   |   

Autor: Hussam Masri

Die europäische Wirtschaft befindet sich auf dem Wachstumspfad, obwohl die überschwängliche Stimmung vom Jahresanfang einen leichten Dämpfer erhalten hat. Analysten verweisen auf den entsprechenden Rückgang des Gesamteinkaufsmanagerindex im Februar gegenüber dem Januar-Hoch. Eine Verlangsamung der Konjunkturdynamik wird aus dieser bereits erwarteten Abkühlung jedoch nicht abgeleitet. Die Prognose für das erste Quartal geht daher weiterhin von einem 0,6-prozentigen Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im Euroraum gegenüber dem Vorquartal aus. Allerdings sei die Schwäche des US-Dollars gegenüber dem Euro ein Belastungsfaktor und insbesondere die Annäherung der Europäischen Zentralbank (EZB) an den langsamen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik könne zu verstärkten Schwankungen an den Aktienmärkten führen.

Während die kräftige Konjunkturerholung in der Euro-Zone für eine weniger expansive Ausrichtung der Notenbank spricht, hat die EZB Ihr Inflationsziel von knapp zwei Prozent aber nach wie vor nicht erreicht. Im Februar lag die Teuerungsrate lediglich bei 1,2 Prozent. Zudem haben die USA mit ihrer Erhebung von Zöllen auf Stahl und Aluminium ernste Sorgen vor einem Handelskrieg ausgelöst und Italien steht als drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone vor einer schwierigen Regierungsbildung. Nach ihrer jüngsten Ratssitzung im März bekräftigte die EZB demzufolge, dass die Leitzinsen auch nach dem Ende des mindestens bis September laufenden Anleihekaufprogramms auf ihrem aktuellen Rekordtief belassen werden. Allerdings verzichtete der EZB-Rat erstmals auf die Formulierung, dass es im Falle einer Verschlechterung der Rahmenbedingungen wieder zu einer Ausweitung der Wertpapierkäufe kommen könnte. Beobachter interpretierten dies als ein erstes Anzeichen für die nahende Abkehr von der extrem expansiven Geldpolitik.

Attraktive Bonusrendite mit möglicher Aufwärtspartizipation bei 50 Prozent finalem Puffer

Das DekaBank Bonus-Zertifikat Pro 04/2025 bezogen auf den EURO STOXX 50® als Basiswert richtet sich an Anleger, die eine moderat positive Entwicklung des EURO STOXX 50®-Kursindex erwarten, um eine attraktive Bonusrendite zu erzielen, aber bei einer stärkeren Entwicklung des Index alle Chancen auf eine unbegrenzte Aufwärtspartizipation erhalten möchten.

Als notwendige Bedingung für ein erfolgreiches Abschneiden des Zertifikats nach sieben Jahren gilt eine Unversehrtheit der Barriere. Diese wird anfänglich bei 50,00 Prozent des Startwerts, also des Basiswert-Schlusskurses vom 20.04.2018, festgelegt und ausschließlich am Bewertungstag, dem 16.04.2025, beobachtet. Hier genügt es, wenn der EURO STOXX 50® bei der finalen Bewertung auf oder über der Barriere schließt, damit die Rückzahlung je Zertifikat mindestens dem Bonusbetrag in Höhe von 114,75 Euro entspricht. Durch eine solche Rückzahlung kann der potenzielle Anleger gegenüber dem Nennbetrag von 100,00 Euro die mögliche Bonusrendite in Höhe von 14,75 Prozent über die gesamte Laufzeit realisieren.

Das Zertifikat ermöglicht jedoch darüber hinaus eine vollständige Aufwärtspartizipation an steigenden Indexständen ohne obere Begrenzung. Wenn der EURO STOXX 50® am Bewertungstag über dem Bonuslevel in Höhe von 114,75 Prozent des Startwerts schließt, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag entsprechend des prozentualen Indexgewinns gegenüber dem Startwert.

Verluste sind bei der Rückzahlung am 25.04.2025 hingegen unausweichlich, falls der EURO STOXX 50® stark gesunken sein sollte und daher am Bewertungstag unter der 50,00-prozentigen Barriere schließt. In einem derartigen Negativszenario wird weniger als die Hälfte des ursprünglich investierten Nennbetrags je Zertifikat zurückgezahlt, denn die negative prozentuale Wertentwicklung des Basiswerts gegenüber dem Startwert wirkt vollständig in einer reduzierten Rückzahlung aus. Sogar ein Totalverlust des investierten Nennbetrags kann nicht ausgeschlossen werden, da der EURO STOXX 50®-Kursindex Index auf null Punkte sinken könnte.

Außerdem resultieren Verlustgefahren bis hin zum Totalverlust aus dem Emittentenrisiko, da die Rückzahlung insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank nicht wie geplant erfolgen könnte.

Das DekaBank Bonus-Zertifikat Pro 04/2025 bezogen auf den EURO STOXX 50® mit der WKN DK0PUC steht vom 19.03.2018 bis zum 20.04.2018* (15:00 Uhr) zur Zeichnung bereit und wird zu 102,00 Euro je Stück inklusive eines Ausgabeaufschlags von 2,00 Euro angeboten.

*Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Hussam Masri
Managing Director Produktmanagement, Product Sales und Produktmarketing, DekaBank

Masri ist Managing Director Produktmanagement, Product Sales und Produktmarketing bei der DekaBank verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden, sowie für die Product-Sales-Einheiten. Insbesondere das Retail-Zertifikategeschäft hat der Diplom-Betriebswirt und Finanzökonom in leitender Funktion maßgeblich mit aufgebaut.

RSS-Feed Hussam Masri