DAX-2,43 % EUR/USD-0,08 % Gold+1,03 % Öl (Brent)-2,74 %

BMW Aktie bricht zur Oberseite aus

21.03.2018, 12:50  |  760   |   |   

Der Gewinn vor Steuern solle mindestens den Vorjahreswert von 10,66 Milliarden Euro erreichen, obwohl Ausgaben für Forschung und Entwicklung von 6,1 Milliarden Euro in diesem Jahr auf rund 7 Milliarden Euro zulegen könnten. Dabei wurden die Analystenschätzungen mit einem Gewinnrückgang auf 10,2 Milliarden Euro unterboten. Im Kerngeschäft Automobilbau rechnet BMW mit einem leichten Anstieg bei Absatz und Umsatz – hier ist die Rede von groben 5 Prozenten Plus. Die operative Umsatzrendite (EBIT) im Kerngeschäft Autobau soll weiter zwischen 8 und 10 Prozent liegen. Unter dem Strich stand ein Gewinnplus von mehr als einem Viertel auf 8,7 Milliarden Euro – wozu die Senkung der Unternehmenssteuersätze in den USA fast eine Milliarde Euro beitrugen.

Zahlen stützen Aktienkurs

Aus technischer Sicht konnte das Wertpapier von BMW in diesem Jahr zwar mit einem Rekordhoch bei 97,50 Euro glänzen, anschließend aber sackte die Aktie um über 16 Prozent in sich zusammen und markierte ein Verlaufstief bei 81,82 Euro Anfang dieses Monats. Doch der anfängliche Schock verfliegt langsam und erlaubte dem Wertpapier zuletzt an die 200-Tage-Durchschnittslinie um 86,11 Euro anzusteigen. Im heutigen Handel ist der Wert darüber ausgebrochen und könnte hierdurch ein kurzfristiges Kaufsignal auf der Oberseite emittieren. Risikofreudige Anleger sind nun gefragt und können den Aufwärtsschub entsprechend auf der Oberseite auf kurzfristiger Basis nachhandeln.

Wichtige Hürde im Visier

Sobald es der Aktie von BMW gelingt per Tageschlusskurs den EMA 200 zu überwinden, könnten noch in dieser Woche weitere Kursgewinne bis an die innere Trendlinie um 89,00 Euro folgen. Darüber rückt schließlich der nächste Widerstandsbereich um 90,68 Euro in den Fokus der Investoren und erlaubt es hierdurch ein Long-Investment auf aktuellem Niveau zu eröffnen. Hierzu können Anleger beispielshalber auf den stark gehebelten Call Optionsschein (WKN: UV6AZ8) setzen und dabei eine Rendite von bis zu 145 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung sollte sich aber noch knapp unterhalb der Marke von rund 85,00 Euro aufhalten, falls die Aktie wieder erwarten zur Unterseite abdrehen sollte. Ein Bruch der Märztiefs von 81,82 Euro bedeutet hingegen eine mögliche Korrekturausdehnung auf das Niveau von 77,40 Euro.

BMW (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 87,10 / 87,89 / 88,86 / 90,00 / 90,68 / 91,61 Euro
Unterstützungen: 85,94 / 85,00 / 83,50 / 81,82 / 80,93 / 80,00 Euro

Strategie: Direkter Long-Einstieg denkbar

Die Strategie sieht in diesem Fall einen direkten Long-Einstieg auf aktuellem Niveau vor, der Kurszielbereich ist auf kurzfristiger Basis bei 90,68 Euro auszumachen und kann über ein Investment über den Call Optionsschein (WKN: UV6AZ8) eine Rendite von bis zu 145 Prozent einbringen. Der Stop gemessen am Basiswert sollte sich aber noch grob unterhalb von 85,00 Euro bewegen, darunter werden nämlich Rücksetzer an die Jahrestiefs sehr wahrscheinlich.

Strategie für steigende Kurse
WKN: UV6AZ8 Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 0,25 - 0,26 Euro Emittent: UBS
Basispreis: 84,50 Euro Basiswert: BMW
akt. Kurs Basiswert: 87,04 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 90,68 Euro
Omega: 32,15 Kurschance: + 145 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2

Diskussion: Hot Wheels BMW 519000 k a u f e n !!!
Wertpapier
BMW


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel