DAX-0,26 % EUR/USD-0,26 % Gold-0,28 % Öl (Brent)-0,30 %

175-Prozent-Chance mit Fresenius

22.03.2018, 10:30  |  454   |   |   

Fresenius aus Bad Homburg vor der Höhe ist ein weltweit führender Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für Dialyse, Krankenhaus und ambulante Versorgung. Die Gruppe umfasst die vier eigenständig agierenden Bereiche Medical Care, Helios, Kabi und Vamed. Zuletzt überzeugte Fresenius mit seinem Jahresergebnis. Zum 14. Mal in Folge beendete der Konzern ein Jahr mit einem Rekord und kündigte für dieses Jahr weiteres Wachstum an. Ebenso schlug der Konzern der Hauptversammlung, die am 18. Mai stattfindet, eine Erhöhung der Dividende um 21 Prozent auf 0,75 Euro vor. Zum 25. Mal in Folge soll die Ausschüttung steigen. Zahlen zum ersten Quartal stellt Fresenius am 3. Mai vor. Auch Analysten äußerten sich zuletzt positiv zur Aktie und formulierten Kursziele bis 89,10 Euro.

Kursziele bis 89,10 Euro

Die Investmentbank Barclays beließ ihre Einstufung auf Übergewichten mit einem Kursziel von 81 Euro. Die Analysten der Privatbank Berenberg sahen die Fresenius-Aktie auf Sicht sogar mit einem Ziel von 89,10 Euro als Kauf. Dass die Société Générale ihr Ziel auf 85 Euro senkte, war der unsicheren Übernahme des US-amerikanischen Generika-Herstellers Akorn geschuldet, den sie wiederum aus ihrem Bewertungsmodell gestrichen hatten. Im April letzten Jahres hatte Fresenius dessen Kauf angekündigt. Dieser Plan geriet nun in Gefahr, da Akorn bei der US-Arzneimittelbehörde falsche Angaben gemacht haben könnte. Ein Aus der Übernahme könnte allerdings erleichtert zur Kenntnis genommen werden, denn Händler bezeichneten Akorn zuletzt als Klotz am Bein, der die Entwicklung der Aktie belastet habe.

Langfristiger Aufwärtstrend

Im Chart befindet sich die Aktie wieder in der Nähe ihres Ende November erreichten Tiefs um 60 Euro. Hier sollte eine bedeutende Unterstützung bestehen, da der langfristige Aufwärtstrend im Chart auf Wochenbasis derzeit mit seiner Unterseite auch um 61,90 Euro beschrieben werden kann. Die derzeit noch bestehende, kurzfristige Richtung mit fallenden Tiefs könnte mit einem Anstieg über die bei 68,72 Euro verlaufende 200-Tage-Linie beendet werden. Bis auf einen Ausbruchsversuch Ende Januar, der an dieser Durchschnittslinie stoppte, bewegten sie die Notierungen der Fresenius-Aktie in den letzten Monaten zwischen 60 und 68 Euro. Mit einem Anstieg darüber hinaus könnte die Aktie den weiterhin bestehenden Aufwärtstrend nach oben bis zum Hoch von Juni letzten Jahres um 80 Euro für sich nutzen.

Fresenius (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Fresenius (Wochenchart in Euro)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 68,00 // 70,78 // 72,76 // 80,07 // 85,50
Unterstützungen: 61,90 // 61,18 // 61,12 // 60,15 // 54,34

Mit einem Open End Turbo Long (WKN DL76HS) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Fresenius-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 6,3 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 16,4 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte anfangs unter der im Chart dargestellten Unterstützung im Basiswert bei 59,80 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,73 Euro. Ein Kursziel nach oben könnte sich um 80 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 6,5 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DL76HS Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,99 – 1,00 Euro Emittent: Deutsche Bank
Basispreis: 52,5643 Euro Basiswert: Fresenius
KO-Schwelle: 52,5643 Euro akt. Kurs Basiswert: 62,10 Euro
Laufzeit: Open end Kursziel: 2,75 Euro
Hebel: 6,3 Kurschance: + 175 Prozent
Quelle: Deutsche Bank

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11:53 Uhr