DAX-0,42 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,07 %

Landwirtschaftsministerin Bienen sind systemrelevant

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
25.03.2018, 20:47  |  6452   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die neue Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat angekündigt, Pflanzenschutzmittel, welche Bienen orientierungslos machen oder anderweitig Schaden zufügen, aus dem Verkehr zu ziehen. "Was der Biene schadet, muss vom Markt", sagte Klöckner der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (F.A.Z./Montagausgabe). "Bienen sind systemrelevant. Der wirtschaftliche Nutzen ihrer Bestäubungsleistung entspricht rund zwei Milliarden Euro - pro Jahr allein bei uns in Deutschland."

Bei dem umstrittenen Pflanzenschutzmittel Glyphosat setze sie auf eine "Reduktionsstrategie", sagte Klöckner. In den vergangenen fünf Jahren sei die Ausbringung des Mittels bereits um 30 Prozent verringert worden. Dort gebe es noch mehr Spielraum. Zugleich wolle sie erreichen, dass vor allem "nachhaltig wirtschaftende" Bauern Agrarsubventionen erhielten, keine Spekulanten. "Investmentfonds sind sicher nicht als Empfänger von Direktzahlungen gedacht", sagte Klöckner.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Habe vor Ärger Tippfehler hinein gebracht. Sie sollte sich dann auch mal um den Betrug "Fleisch" kümmern. Das wäre für alle ebenfalls gut. Wer Wasser kaufen will, dreht den Wasserhahn aufdrehen. :confused:
Sie sind nicht nur syystemrelevant, sondern für die Flora und Fauna. Warum sagt sie nicht, was sie meint! Syytemrelevant wäre eine vernünftige Landwirtschaftspolitik, die den Namen verdient. Satire Frau Ministerin liefern Sie. Es gibt viel zu tun.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel