DAX+0,18 % EUR/USD-0,51 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,05 %
Pressemeldung: Allianz GI: Anleger bleiben mit Multi Asset auf Kurs
Foto: www.assetstandard.de

Pressemeldung Allianz GI: Anleger bleiben mit Multi Asset auf Kurs

Nachrichtenquelle: Asset Standard
27.03.2018, 00:00  |  737   |   |   

Multi-Asset-Fonds können Anlegern helfen, Fehler bei der Geldanlage zu vermeiden.

Fehlentscheidungen bei der Geldanlage sind oft allzu menschlich und häufig auf verhaltensökonomische Anomalien zurückzuführen. Anleger benötigen eine gesunde Portion Selbstdisziplin, um klassische Hindernisse bei der Geldanlage wie Trägheit, Herdenverhalten, Selbstüberschätzung oder Verlustaversion zu überwinden. AllianzGI hat in einer aktuellen Untersuchung festgestellt, das Multi-Asset-Fonds Anlegern helfen können, diese Fehler zu vermeiden.

  • Mittelzuflüsse von EUR 870 Milliarden in 15 Jahren – Multi-Asset-Fonds sind in Europa Privatanlegers Liebling.
  • Anleger profitieren vom Langfrist-Fokus und umschiffen damit die typischen verhaltensökonomischen Klippen, wie eine aktuelle Untersuchung von AllianzGI zeigt.
  • Neue Generation von Multi-Asset-Fonds setzt auf Dynamisierung des Anlageprozesses.

„Die Analyse zeigt, dass Multi-Asset-Fonds im Auf und Ab der Märkte vergleichsweise deutlich stabilere Nettomittelzuflüsse aufweisen und signifikant zur Selbstdisziplinierung der Anleger beigetragen haben,“ erläutert Hans-Jörg Naumer, Leiter Globale Kapitalmarktanalyse und Thematisches Research.

Trend zu Multi Asset

Von 2002 bis 2017[1] flossen in Europa netto  870 Mrd. Euro in Multi-Asset-Fonds. Damit stehen die Fonds, die in mehrere Anlageklassen gleichzeitig investieren, in der Anlegergunst mit Abstand an erster Stelle, gefolgt von Rentenfonds (504 Mrd. Euro), Aktien (44 Mrd. Euro) und sonstigen Anlagen wie Geldmarkt- oder Rohstofffonds. (220 Mrd. Euro)  Mehr als jeder zweite Euro wurde somit in den vergangenen 15 Jahren in Multi Asset investiert. In Deutschland (213 Mrd. Euro), Großbritannien (214 Mrd. Euro), Italien (139 Mrd. Euro), Frankreich (69 Mrd. Euro),  Spanien (53 Mrd. Euro) und Schweden (54 Mrd. Euro) führen Multi Asset Fonds mit Abstand den Absatz an. Gleichzeitig hat sich die Gewichtung zugunsten von Multi-Asset-Fonds verschoben. Naumer sagt: „Multi-Asset-Fonds werden dabei nicht als Substitute für andere Fondsgattungen gesehen, sondern weisen das Profil einer eigenen „Vermögensgattung“ auf: Die Zuflüsse sind kaum korreliert mit Zuflüssen z.B. in Aktien oder Anleihenfonds. Auch scheinen die Anleger Multi-Asset-Fonds sehr gezielt für die Steuerung ihrer Vermögensallokation zu verwenden.“

Multi-Asset-Fonds als Instrument der Asset Allokation

Die gestiegene Nachfrage nach Multi-Asset-Fonds spiegelt sich nicht nur in den Flussgrößen, sondern auch in den Beständen, also der Gesamtallokation der Anleger, wider. Das zeigt die Aufteilung der Fondsvermögen in Aktien-, Anleihen- sowie Geldmarktfonds, Alternative Produkte und eben Multi-Asset-Fonds. Besonders deutlich wird dies in Deutschland, wo sich der Anteil am Portfolio in dem Zeitraum von 12% auf 32% gestiegen ist, während sich in Europa der Anteil von  21% auf  26% vergrößerte. Werden Marktentwicklung und Anlegerverhalten verknüpft, indem man die Über- bzw. Untergewichtung in Relation zur Gesamtmarktentwicklung betrachtet, zeigt sich die bewusste Anlegerentscheidung noch deutlicher.

Sandra Sonnleitner, Leiterin des Privatkundengeschäfts in der DACH-Region, bestätigt diesen Trend: „Multi Asset hat sich in den letzten Jahren bei vielen unserer Kunden ganz klar zum Kern ihrer Vermögensanlage entwickelt. Immer mehr Kunden vertrauen unserer jahrzehntelangen Erfahrung und der vielfach ausgezeichneten Qualität unseres aktiv gemanagten Angebots und investieren über Multi Asset in verschiedene attraktive Märkte und Anlageklassen. Durch die Vielfalt unserer Produktpalette findet jeder Anlegertyp eine passende Lösung. Das gilt auch für institutionelle Investoren, die vermehrt auf unsere innovativen dynamischen Asset Allocation Strategien setzen.“

Mit Multi Asset in die Zukunft

Diversifikation bzw. Risikostreuung ist zentrales Element der Portfoliotheorie und Kapitalanlage. Allerdings hat die traditionelle Portfoliodiversifikation einen wesentlichen Nachteil: Sie kann gerade dann versagen, wenn man sie am dringendsten benötigt – in extremen Marktphasen. Angesichts zunehmender Sorgen um einen möglichen Anstieg der Marktschwankungen in Zeiten politischer und wirtschaftlicher Unsicherheit sowie anhaltender Schwierigkeiten, bei niedrigen und sogar negativen Zinsen Ertrag zu erzielen, wird die Suche nach neuen Lösungen immer dringlicher.

Thomas Zimmerer, Global Head of Multi Asset Product Specialists, sagt: „Wir sind überzeugt, dass die Einführung von Strategien zur dynamischen Asset Allocation Anlegern das Management dieser Risiken erleichtern und zugleich neue Renditequellen eröffnen kann – jenseits der Wertpapierauswahl und der traditionellen Asset Allocation. Ein effizientes Risikomanagement sollte dabei Trends innerhalb sowie zwischen einzelnen Anlageklassen identifizieren.“

Der Experte erläutert drei unterschiedliche Ansätze dynamischer Asset Allocation, die bei AllianzGI in der jüngsten Generation von Multi-Asset-Strategien zu Einsatz kommen:

  • Dynamische Beta-Steuerung: Dieser Ansatz, wie er in den Allianz Dynamic Multi Asset Strategy Portfolios zum Einsatz kommt, dynamisiert die Allokation in einem Multi-Asset-Portfolio, um den Ertrag über die richtige Auswahl der Markt- (bzw. Beta-)Erträge potenziell zu erhöhen und gleichzeitig die Verlustsensitivität des Portfolios in Phasen anhaltender Kursabwärtstrends zu reduzieren,
  • Dynamische Risikoparität: In einem risikoparitätischen Portfolio wird die Allokation über den erwarteten Volatilitätsbeitrag einer Anlageklasse und nicht über den Wertanteil im Portfolio gesteuert, oder
  • Dynamisches Alpha: Während die beiden ersten benchmarkorientierten Konzepte ein Engagement in Beta (spezifischer Marktertrag) zuzüglich Alpha (Mehrertrag) anstreben, zielen dynamische Alpha-Ansätze (auch Managed Futures genannt) auf reines Alpha aus assetklassenspezifischen Trends ohne strategischen Beta-Bezug ab und dienen im Portfolio als liquide Alternative zu traditionellen Anlageklassen mit zusätzlichem Diversifikationspotential.

Die kommende Generation von Multi-Asset-Fonds muss eine dynamische Asset Allocation-Komponente beinhalten, um die Grenzen der statischen Diversifikation zu überwinden.” fasst Multi-Asset-Experte Thomas Zimmerer die Herausforderung für die Produktgattung zusammen.

[1] Quelle: Lipper / LuminAM für den Zeitraum von Januar 2002 bis Mai 2017

Rechtliche Hinweise

Investieren birgt Risiken. Der Wert einer Anlage und Erträge daraus können sinken oder steigen. Investoren erhalten den investierten Betrag gegebenenfalls nicht in voller Höhe zurück. Investitionen in festverzinsliche Wertpapiere können für Investoren verschiedene Risiken beinhalten, einschließlich – jedoch nicht ausschließlich – Kreditwürdigkeits-, Zins-, Liquiditätsrisiko und Risiko eingeschränkter Flexibilität. Veränderungen des wirtschaftlichen Umfelds und der Marktbedingungen können diese Risiken beeinflussen, was sich negativ auf den Wert der Investitionen auswirken kann. In Zeiten steigender Nominalzinsen werden die Werte der festverzinslichen Wertpapiere (auch Short-Positionen in Bezug auf festverzinsliche Wertpapiere) im Allgemeinen voraussichtlich zurückgehen. Umgekehrt werden in Zeiten sinkender Zinsen die Werte der festverzinslichen Wertpapiere im Allgemeinen voraussichtlich steigen. Liquiditätsrisiken können möglicherweise dazu führen, dass Kontoauszahlungen oder –rückzahlungen nur mit Verzögerung oder gar nicht möglich sind. Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Wenn die Währung, in der die frühere Wertentwicklung dargestellt wird, von der Heimatwährung des Anlegers abweicht, sollte der Anleger beachten, dass die dargestellte Wertentwicklung aufgrund von Wechselkursschwankungen höher oder niedriger sein kann, wenn sie in die lokale Währung des Anlegers umgerechnet wird. Die dargestellten Einschätzungen und Meinungen sind die des Herausgebers und/oder verbundener Unternehmen zum Veröffentlichungszeitpunkt und können sich – ohne Mitteilung darüber – ändern. Die verwendeten Daten stammen aus verschiedenen Quellen und wurden als korrekt und verlässlich bewertet, jedoch nicht unabhängig überprüft; ihre Vollständigkeit und Richtigkeit sind nicht garantiert. Es wird keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aus deren Verwendung übernommen, soweit nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht. Bestehende oder zukünftige Angebots- oder Vertragsbedingungen genießen Vorrang. Dies ist eine Marketingmitteilung herausgegeben von Allianz Global Investors GmbH, www.allianzgi.de, eine Kapitalverwaltungsgesellschaft mit beschränkter Haftung, gegründet in Deutschland; Sitz: Bockenheimer Landstr. 42-44, 60323 Frankfurt/M., Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt/M., HRB 9340; zugelassen von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (www.bafin.de).

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Wertpapier
Allianz Best-in-One BalancedFondra A €Plusfonds A €Allianz Flexi Rentenfonds A €Kapital Plus A €PremiumStars Wachstum AT €PremiumStars Chance AT €Allianz Strategiefonds Balance A €Allianz Strategiefonds Wachstum A €Allianz Strategiefonds Wachstum Plus A €Allianz Strategiefonds Stabilität A €Allianz Stiftungsfonds Nachhaltigkeit A€Allianz MM Global Balanced IAllianz Stiftungsfonds Nachhaltigkeit P€MetallRente Fonds Portfolio A €PremiumMandat Konservativ C €VermögensManagement Eink. Europa A €Allianz European Pension Defensive - A €PremiumMandat Defensiv C €PremiumMandat Balance C €Allianz Strategy 50 CT €Allianz Strategy 75 CT €Allianz Flexi Immo A €PremiumMandat Dynamik C €Allianz Vermögenskonzept Dynamisch A €Allianz Stiftungsfonds Nachhaltigkeit W€VermögensManagement Wachstum A €VermögensManagement Chance A €VermögensManagement Substanz A €VermögensManagement Balance A €Commerzbank Aktienpf. Covered Plus A €Allianz Oriental Income AT €Allianz Strategy 15 CT €Allianz Discovery Europe Strategy A €Allianz Vermögenskonzept Ausgewogen C €Allianz Vermögenskonzept Defensiv C €Allianz Vermögenskonzept Dynamisch C €VermögensManagement Stabilität A €VermögensManagement W-Länder Balance A €Allianz Asian Multi Inc Plus AT $Allianz Income and Growth AT $Allianz Income and Growth A H2 €Allianz Vermögenskonzept Ausgewogen A €Allianz Vermögenskonzept Defensiv A €Allianz Dynamic Multi Asset Strat 50 A €Allianz Global Fundamental Strat D H2€Allianz Dynamic Multi Asset Strat 50 AT€Allianz Discovery Germany Strategy A €Allianz Stiftungsfonds Nachhaltigke I2 €Allianz Strategy 50 A €Allianz Dynamic Multi Asset Strat 50 CTAllianz Dynamic Multi Asset Strat 15 A €Allianz Dynamic Risk Parity W2 €Allianz Merger Arbitrage Strategy AT €Allianz Global Fundamental Strat AT2 €Allianz Dynamic Multi Asset Strat 15 CT€Allianz Dynamic Multi Asset Strat 75 CT€Allianz Merger Arbitrage Strategy CT €VermögensManagement RenditeStars A €Allianz Dynamic Multi Asset Strat 75 A€Allianz Multi Asset L/S AT €-h2Allianz Multi Asset Opport A €-h2VermögensManagement RenditeStars P €


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel