DAX-0,30 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+1,24 %

In der Hauptstadt rollen selbst fahrende Kleinbusse

27.03.2018, 12:19  |  4094   |   |   

Es ist eine Technik, die viele Fragezeichen hinterlässt. Nichtsdestotrotz geht die Berliner BVG gemeinsam mit der Charité das Thema selbst fahrende Autos/Busse in einer Testphase an, denn bis 2020 rollen über den Charité-Campus die fast lautlosen Roboter-Busse.

Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) und Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) eröffneten am Montag ein wegweisendes Projekt: Die elektrobetriebenen Kleinbusse der Hersteller Navya und EasyMile sollen zukünftig auf dem Campus Charité Mitte und auch auf dem Gelände des Virchow-Klinikums eingesetzt werden. Das Bundesumweltministerium fördert das 4,1 Millionen Euro teure Projekt mit 3,2 Millionen Euro. Zu den weiteren Projektpartner gehören die BVG, die Charité und das Land Berlin.

Zukünftig können Mitarbeiter, Patienten und Besucher kostenlos in die selbstfahrenden Fahrzeuge einsteigen. Die vier gelben, niedlichen Kleinbusse sind mit maximal mit 12 km/h unterwegs und bieten Sitzplätze für bis zu elf Personen. Die vorgegebenen Strecken haben acht bis neun Haltestellen. Dies ist kein erster Test, sondern die Fahrzeuge waren vorab ein halbes Jahr getestet worden und werden bis 2020 im dauerhaften Betrieb sein. Ein Einsatz im Straßenverkehr ist bislang nicht möglich, weil kein Gesetz die Haftung von selbst fahrenden Autos regelt.

Ähnliche Praxistest laufen derzeit am Frankfurter Flughafen und im Kurort Bad Birnbach. Gleichzeitig wird die Technik von negativen Nachrichten überschattet, denn vor einer Woche wurde eine Fußgängerin von einem selbstfahrenden Auto des Fahrdienstleisters Uber in Arizona überfahren. Mit 12 km/h sind die Kleinbusse gerademal doppelt so schnell wie ein Spaziergänger. Die Unfallgefahr reduziert sich somit auf ein Minimum - auch weil die Busse bis 2019 eine Begleitperson haben.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel