DAX+0,87 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,73 % Öl (Brent)-1,31 %

AXA Internethandel und Robotik im Fokus

28.03.2018, 12:10  |  675   |   |   

AXA IM ermöglicht Anlegern, mithilfe zweier sich ergänzender Fonds in wachstumsstarke Unternehmen aus den Bereichen Robotik und digitale Wirtschaft zu investieren.

„Wir suchen Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle auf die zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft fokussieren“, sagt Stéphane Lago anlässlich des €uro-Roundtable am 22. März in Hamburg. Der Investmentspezialist mit spanisch-französischen Wurzeln, der in London lebt, ist bei AXA Investment-Managers (AXA IM) zuständig für die AXW WF Framlington Robotech- und Digital-Economy-Strategie. AXA IM gehe diese beiden Themen mit zwei sich ergänzenden Fondskonzepten an, erklärt Lago:

Die AXA WF Framlington Digital Economy-Strategie konzentriert sich auf Wachstumsunternehmen, die einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfungskette der digitalen Wirtschaft leisten – von der Entwicklung über die Kaufentscheidung bis zur Lieferung von Gütern. Es handelt sich dabei zum Teil um Firmen, die Lösungen für Online-Shops entwickeln oder neue Vertriebswege durch soziale Medien, Apps, Suchmaschinen und Internetportale schaffen. Oder auch sogenannte „Ermöglicher“, die traditionellen Unternehmen helfen, die wachsenden digitalen Möglichkeiten zu nutzen. Und so geht der Fondsmanager der  AXA WF Digital Economy-Strategie vor: Aus einem Universum von rund 700 Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft filtert Jeremy Gleeson etwa 50 attraktive Titel für die Digital-Strategie heraus. Der Schwerpunkt liegt auf dem Verbrauchernutzen, aber auch auf den Sektoren Medien, Fintech und Logistik.

Das zweite Zukunfts-Thema, die Robotik, geht AXA mit seiner AXA WF Framlington Robotech-Strategie an. Der Schwerpunkt liegt hier eher auf zukunftsweisenden Industrieanwendungen, die beispielsweise im verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheitssektor oder in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. „Wir sind überzeugt, dass die Gesellschaft in den kommenden Jahren entscheidend von der Weiterentwicklung der Robotik profitieren wird“, sagt Stéphane Lago. Das erfahrene Investmentteam sucht für die AXA WF Robotech-Strategie gezielt gut geführte Unternehmen aus, die durch Entwicklung, Produktion und Einsatz von Robotern ihre Ergebnisse mittel- bis langfristig deutlich steigern dürften. Die Fondsmanager besuchen im Jahr 400 Unternehmen. So wird die Analyse fundamentaler Kennzahlen ergänzt durch stetig wachsendes Branchen-Knowhow.

(MvA)



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer