DAX+1,32 % EUR/USD-0,47 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,89 %
ROUNDUP/Aktien New York: Dow stabilisiert sich - Nasdaq verliert weiter
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Dow stabilisiert sich - Nasdaq verliert weiter

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.03.2018, 16:42  |  774   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem letztlich sehr schwachen Vortag hat sich die Wall Street am Mittwoch wieder etwas stabilisiert. Der Dow Jones Industrial legte in der ersten Handelsstunde um 0,26 Prozent auf 23 918,63 Punkte zu. Tags zuvor hatte er seine Erholung vom jüngsten Sechswochentief zwar zunächst auf 24 446 Punkte ausgebaut, war dann jedoch wieder kräftig auf Talfahrt gegangen.

Der breit gefasste S&P 500 kam derweil mit 2612,59 Punkten kaum vom Fleck. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor weitere 0,80 Prozent auf 6477,55 Punkte.

Die Wirtschaft der USA war am Jahresende 2017 etwas stärker gewachsen als bisher gedacht. Im vierten Quartal hatte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um auf das Jahr hochgerechnet um 2,9 Prozent höher als im Vorquartal gelegen, wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington nach einer dritten Schätzung mitteilte. Das ist etwas mehr als noch in einer zweiten Erhebung mit 2,5 Prozent ermittelt. Im dritten Quartal hatte das annualisierte Wachstum 3,2 Prozent betragen.

Bester Dow-Wert waren Verizon, die nach einer Kaufempfehlung der HSBC um 2,3 Prozent kletterten. Analyst Sunil Rajgopal traut den Papieren des Mobilfunkkonzerns mit seinem Kursziel von 55 Dollar noch weitere 13 Prozent Anstieg zu.

Am anderen Indexende verloren derweil Intel-Papiere 2,8 Prozent. Bei den zuletzt starken Tech-Werten - Intel kommen vom höchsten Stand seit 2000 - nehmen die Anleger weiter Gewinne mit. Auch Analyst Ingo Wermann von der DZ Bank strich seine Kaufempfehlung. Nach dem zuletzt starken Kursanstieg seien die positiven Aussichten des Chipkonzerns eingepreist, so der Experte.

Papiere von Blackberry und Walgreens Boots Alliance legten etwas zu. Sowohl der Smartphone-Hersteller als auch die größte Apothekenkette des Landes profitieren von guten Unternehmenszahlen./ag/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel