DAX+0,10 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,19 % Öl (Brent)-0,24 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte wieder etwas zulegen
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Dax dürfte wieder etwas zulegen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.04.2018, 08:22  |  714   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem schwachen Start in die verkürzte Woche nach Ostern winkt dem Dax am Mittwoch eine Stabilisierung. Der XDax als Indikator für den deutschen Leitindex stand rund zwei Stunden vor der Eröffnung etwas höher bei 12 016 Punkten. Der Dax befindet sich seit Wochen auf Richtungssuche und pendelt aktuell um die runde Marke von 12 000 Punkten.

Für Unterstützung sorgen zur Wochenmitte zunächst deutliche Kursgewinne an der Wall Street am Vorabend. Der Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 konnten dank einer deutlichen Reaktion auf den Kursrutsch vom Ostermontag ihre 200-Tage-Linien verteidigen. Der Durchschnitt gilt als längerfristiges Trendbarometer. Positiv war der erfolgreiche Handelsstart der Aktien des Musik-Streamingdienstes Spotify .

An der Nasdaq erholten sich auch die angeschlagenen Tech-Werte. Die Stimmung war zuletzt durch einen Bericht weiter getrübt worden, wonach Apple ab dem Jahr 2020 eigene Prozessoren in seinen Mac-Computern einsetzen will. Gerade Papiere aus der Halbleiterbranche wie Infineon oder Dialog Semiconductor hatten daher am Dienstag auch in Europa einen schweren Stand und könnten sich nun wie die US-Kollegen wieder erholen.

Positiv wertet Marktanalyst David Madden von CMC Markets UK auch eine Meldung aus eingeweihten Kreisen des Weißen Hauses, wonach es dort keine Pläne gebe, gegen Amazon vorzugehen. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor dem Online-Versandhändler vorgeworfen, dass die US-Postbehörde wegen diesem Milliardensummen verliere. "Tech-Werte hatten es zuletzt schwer, aber nun bahnt sich ein Stimmungswandel an", so Madden. Der Handelsstreit zwischen den USA und China sei nach der moderaten Reaktion der Chinesen etwas in den Hintergrund gerückt. Der Ball liege nun wieder bei Trump.

Autowerte wie Daimler , BMW und VW zeigten sich nach US-Absatzzahlen vorbörslich unauffällig. Preisnachlässe und Wirtschaftsaufschwung haben die US-Kundschaft im März nach einem schwachen Vormonat wieder verstärkt in die Autohäuser getrieben. VW und Audi hätten überdurchschnittlich profitiert, so ein Händler.

Konjunkturseitig stehen am Vormittag die Verbraucherpreisdaten der Eurozone auf dem Plan. Sie dürften von den Marktteilnehmern auf neue Impulse für den geldpolitischen Kurs der EZB abgeklopft werden. Am Nachmittag folgt in den USA mit den ADP-Beschäftigungsdaten ein wichtiger Indikator für den offiziellen März-Arbeitsmarktbericht am Freitag. Helaba-Experte Ralf Umlauf sieht allerdings kein positives Überraschungspotenzial. Ein Rückgang des ISM-Index des Nicht-Verarbeitenden Gewerbes sollte indes nicht überraschen./ag/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel