DAX+0,24 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+0,28 %
Devisen: Eurokurs sinkt im US-Handel wieder unter 1,23 Dollar
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Eurokurs sinkt im US-Handel wieder unter 1,23 Dollar

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.04.2018, 21:12  |  538   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im US-Handel gesunken. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete rund eine Stunde vor dem Börsen-Handelsschluss an der Wall Street 1,2282 US-Dollar. Der Druck auf die amerikanische Währung nahm ab, insbesondere nachdem sich die Gemüter wegen des Handelskonflikts zwischen den USA und China wieder etwas beruhigten. Ein Auslöser dafür war nicht zuletzt die Aussage des neuen Chef-Wirtschaftsberaters von US-Präsident Donald Trump.

Larry Kudlow, der vor wenigen Tagen Gary Cohn im Amt nachfolgte, hält es für möglich, dass die US-Strafzölle gegen China gar nicht erst in Kraft treten werden. Trump sei ein Anhänger des freien Handels und wolle das Problem so schmerzlos wie möglich lösen, sagte er und hält "Überreaktionen" mit Blick auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China für unangebracht.

Zeitweise hatte der Euro an diesem Tag 1,2315 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,2276 (Dienstag: 1,2308) Dollar festgesetzt./ck/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel