DAX+0,24 % EUR/USD+0,52 % Gold+0,45 % Öl (Brent)+0,53 %

ICO Betrachtung ICO Betrachtung von TrueGame

Gastautor: Ralf Zepezauer
05.04.2018, 21:09  |  1693   |   |   

Im Bereich des Glücksspiels, könnte sich Truegame zu einer wirklich guten Alternative zu bisherigen Unternehmen der Branche entwickeln. Die Transparenz und Zuverlässigkeit durch die Blockchain und den damit verbundenen Smart Contracts schaffen Vertrauen in einer sonst eher undurchsichtigen und teils dubiosen Branche.

Im Internet und in zahlreichen Apps findet man heutzutage verschiedenste Glücksspiel- und Lotterieanbieter. Welchem Anbieter man trauen kann, bedarf allerdings etwas mehr Recherche und es muss sich ggf. auf Beurteilungen von Vergleichsseiten, Rezensionen und Prüfstellen verlassen werden. Eine gängige Glücksspiel Lizenz, wie die Lizenzen aus Gibraltar oder Malta, können ein guter Hinweis auf Seriosität sein. Dennoch sind die Vorgänge des Unternehmens nicht genau nachvollziehbar. Die TrueGame Plattform verfolgt darum einen Ansatz für mehr Transparenz. Über eine Blockchain sollen alle Transaktionen sowie alle Spielmechaniken klar ersichtlich und nachvollziehbar sein.

 

Produkt

 

Im Jahr 2017 wurde das IGaming Projekt ins Leben gerufen. Mittlerweile existiert eine funktionierende Plattform mit Glücksspiel Lizenz. Hunderte von Spielern können hier bereits Rubbelkarten, Verlosungen und Lotterien nutzen und viele weitere Spiele sollen folgen.

Die Architektur der Blockchain ermöglicht es, das Angebot an Spielen modular und einfach zu erweitern. So sollen in Zukunft Würfelspiele, smartes Roulette, Slots und vieles mehr auf der Plattform ergänzt werden.

 

Bei bisherigen iGaming Plattformen sind die Casino Prozesse, die im Hintergrund ablaufen, mehr als undurchsichtig. Die Ausschüttung der Gelder läuft über Casino Manager und der Nutzer muss sich darauf verlassen, dass alle Prozesse korrekt ablaufen. Wie und ob Gelder überhaupt fließen und ob die Liquidität des Casino Betreibers gegeben ist, bleibt im Allgemeinen unklar.

Hier wird durch die Anwendung der Blockchain mehr Transparenz geschaffen. Spielergebnisse werden unfälschbar festgehalten und sind in einem offenen Register einsehbar.

Die zugrunde liegenden Prozesse und Spielmechaniken sind ebenfalls einsehbar und durch das Blockchain Netzwerk kontrolliert, sodass nicht geschummelt werden kann. Die Ergebnisse hängen damit rein vom Glück und der mathematischen Wahrscheinlichkeit ab.

 

Die Auszahlungen der Gewinne werden direkt und automatisiert über den zugrundeliegenden Contract des Spiels abgewickelt. Somit läuft alles fair nach den Spielregeln ab und die Spieler bekommen unmittelbar ihre Ausschüttung.

 

 

Funktionsweise

 

Der TGAME-Token ist ein Ethereum basierter ERC-20 Token. Die Organisation von Gewinnausschüttungen, sowie die Abwicklung der Spiele selbst, werden automatisiert über Contracts gesteuert.

 

Im Folgenden eine Grafik zur modellhaften Funktionsweise der Plattform.

 

 

Alle Gewinne werden über separate Ethereum Wallets automatisiert von Contracts verwaltet. Die Gewinnausschüttung erfolgt damit direkt und der Nutzer kann unmittelbar seinen Gewinn in seinem Account einsehen und abheben. Der Ticketpreis für ein Spiel wird zu 75 % in den zu gewinnenden Jackpot oder Preispool eingebracht. 10 % werden für Token Halter und Affiliate Vergütungen genutzt. Als Besitzer von TGAME-Token profitiert man somit dauerhaft von den Spieleinsätzen die auf der Plattform getätigt werden.

Die restlichen 15 % werden für laufende Kosten und Transaktionsgebühren genutzt.

 

 

 

Token Sale

 

Der Token Sale der TGAME Token befindet sich zurzeit in Verkaufsstadium 3 in der ein Discount von 20% gewährt wird. Das angestrebte Softcap von 2 Mio. US $ wurde bereits erreicht. Insgesamt ist ein Hardcap von 9 Mio. US $ angestrebt.

 

 

Die Gesamtanzahl der TGAME-Token beläuft sich auf 300 Mio., wobei 70% davon in den Sale Phasen veräußert werden. Alle für den Sale vorgesehenen Token die nicht verkauft werden, werden wie meist üblich verbrannt. Die eingesammelten Gelder werden für einen Jackpot, weitere Entwicklungen, Rechtliches und zu Marketingzwecken genutzt um das Interesse weiterer Spieler zu wecken.

 

 

Token Verteilung

 

Die Reserve sind eingefrorene Tokens, die ggf. zum Funding für weitere Entwicklungen des Projekts dienen sollen.

 

 

 

Roadmap

 

 

Die Truegame Roadmap in voller Länge ist unter diesem Link zu finden:

 

https://ico.truegame.io/docs/roadmap.pdf.

 

 

Team

 

Das Team kommt unter der Leitung von CEO Dmitry Danilov auf eine Anzahl von 13 Teammitgliedern mit jahrelanger Erfahrung in der Glücksspiel-, Blockchain- und Igaming-Industrie und macht einen durchaus soliden Eindruck.

 

Besonders erwähnenswert ist jedoch das Advisory Board, deren Berater berufliche Hintergründe aus bekannten Unternehmen wie Lottoland, Glück Games und bwin vorweisen und das Projekt mit viel Know-How unterstützen können.

 

 

Social Media

 

Die Social-Media Präsenz von Truegame sieht wie folgt aus:

 

Twitter:            81 Tweeds, 3.682 Follower, 32 Likes

Facebook:       2.322 Abonnenten, 2.235 Likes

Telegram:       13.261 Mitglieder

Medium:          1.700 Follower

Bitcointalk:      820 Thread Beiträge zwischen Truegame und Community

 

- überwiegend positives Feedback und schnelle, ausführliche Antworten auf die seitens der Community gestellten Fragen

 

Insgesamt kann man sagen, dass die Social Media Präsenz im Vergleich zu anderen Projekten relativ solide wirkt. Die hohe Präsenz auf Bitcointalk zeigt jedenfalls ein hohes Interesse im Kryptobereich. Diese Annahme wird durch das bereits erreichte Softcap gestützt.

 

 

Fazit

 

Im Bereich des Glücksspiels, könnte sich Truegame zu einer wirklich guten Alternative zu bisherigen Unternehmen der Branche entwickeln. Die Transparenz und Zuverlässigkeit durch die Blockchain und den damit verbundenen Smart Contracts schaffen Vertrauen in einer sonst eher undurchsichtigen und teils dubiosen Branche.

 

Die bereits funktionierende Plattform ist in jedem Fall ein positives Zeichen für die zukünftigen Erfolgschancen. Insgesamt wirkt das Projekt auf mich vielversprechend und ein Investment könnte sich langfristig durchaus lohnen.

 

 

 

Dieser Artikel ist das Produkt der gemeinsamen Autorenschaft von Robin Chuchollek, Jan Bordat und Ralf Zepezauer


Wertpapier
ETH zu EUR


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer