DAX+0,71 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,12 % Öl (Brent)+0,36 %

Tesla: Das letzte Aufbäumen?

Gastautor: Holger Steffen
09.04.2018, 07:30  |  12731   |   |   

Die Aktie von Tesla ist zunächst mit viel Schwung durch die Unterstützung bei 300 US-Dollar gefallen, hat nun aber einen Rebound bis exakt an diese Marke geschafft. Kann das Verkaufssignal noch revidiert werden?

Ein Cocktail aus mehreren Problemen hat die Tesla-Aktie zuletzt so stark absacken lassen. Neben der anhaltenden Verfehlung der Produktionsziele beim Model 3 und einer behördlichen Untersuchung zu einem tödlichen Unfall mit einem Model X sorgte insbesondere auch die weitere Abstufung der Tesla-Bonität durch Moody’s für Unruhe.

Die Analysten gehen davon aus, dass Tesla in den nächsten zwölf Monaten große Anstrengungen unternehmen muss, um den negativen Cashflow aus dem laufenden Betrieb zu finanzieren und gegebenenfalls die auslaufenden Wandelanleihen im Volumen von 1,15 Mrd. US-Dollar (November 2018 / März 2019) zu ersetzen.

Es ist vor diesem Hintergrund schon bezeichnend, dass der April-Scherz von Chef Elon Musk, das Unternehmen sei pleite, für eine kleine Schockwelle sorgte. Im Anschluss hat Tesla dann aber dagegen gehalten. Mit den Produktionszahlen für das erste Quartal wurde vermeldet, dass der Elektromobilität-Pionier in diesem Jahr keine Kapitalaufnahme benötige.

Zudem zeigte sich Musk trotz der erneuten Verfehlung der Produktionsziele für das Model 3 – von dem zum Quartalsende nur rund 2.000 Stück pro Woche statt 2.500 Stück wie angestrebt hergestellt wurden – optimistisch. Bis Ende Juni soll der Output auf 5.000 Stück steigen.

Die jüngsten Nachrichten haben der Aktie zu dem starken Rebound bis zur Marke von 300 US-Dollar verholfen, der unteren Grenze der vorherigen Topbildung. Kann diese zurückerobert werden, wäre das Verkaufssignal revidiert.

Wir hatten Tesla nach dem Bruch der Unterstützung als Shortkandidaten eingestuft, aber dazu geraten, einen Rebound abzuwarten. Diese wurde nun vollzogen. Da wir davon ausgehen, dass die Aktie die Marke von 300 US-Dollar nicht im ersten Anlauf nachhaltig überwinden wird, ist jetzt eine gute Gelegenheit für den Aufbau einer Shortposition mit einem Stop-Loss bei etwa 320 US-Dollar.

Diskussion: Wann platzt die TESLA-Blase

Diskussion: Tesla --> Fakten - Inhalte - Meinungen
Wertpapier
Tesla


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer