DAX-1,07 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-4,86 %

Blockchain-Riese Ripple investiert 25 Millionen US Dollar in Venture Capital Fond

Gastautor: Robby Schwertner
12.04.2018, 07:53  |  3931   |   |   

Das Blockchain-Unternehmen Ripple Labs, Partner der deutschen ReiseBank AG, investiert 25 Millionen US-Dollar in den Venture Capital Fond von Blockchain Capital. Mit dem Geld im Fond werden zukünftig Blockchain-Unternehmen gefördert. Ripple Labs erhofft sich davon auch neue Anwendungen für die Ripple-Kryptowähung XRP.

Im November hatten der Kreditkartenanbieter American Express und die spanische Bank Santander eine Kooperation mit Ripple vereinbart, um deren Blockchain-Entwicklung zu nutzen. So können Geschäftskunden von American Express in den USA Geld via Ripple zu Santander-Konten in Großbritannien überweisen. Banken in Japan und Südkorea testen ebenfalls die Blockchain des Unternehmens. Neben der deutschen Reisebank gehören auch Unicredit und UBS zu den Kunden, genauso wie die schwedische SEB Bank, die für einen Unternehmenskunden Gelder via Ripple aus Schweden in die USA schickt.

Mit dem Fond will Blockchain Capital 150 Millionen US-Dollar einsammeln, um diese später in Blockchain-Technologien zu investieren. Erstmals haben Anleger dabei auch die Möglichkeit, Investments in den Fond in Kryptowährungen zu tätigen. Ripple investiert jetzt selbst mit dem Coin XRP im Wert von 25 Millionen in den Fond. Das Geld wird, wie der Name schon vermuten lässt, in Blockchain-Unternehmen investiert.

Laut Ripple wird das Investment auch dazu genutzt, neue Anwendungsfälle für Kryptowährungen und insbesondere für den XRP zu finden. Bisher schafft es Ripple zwar regelmäßig neue Banken und Zahlungsanbieter für seine Technologie zu finden, die Wenigsten verwenden dabei aber den Coin XRP. Das ist derzeit auch der größte Kritikpunkt an Ripple, denn die Kryptowährung des Unternehmens ist zwar mit fast 20 Milliarden US-Dollar bewertet, aber die Nutzung von XRP spiegelt diesen Wert nicht wieder.

Was sagt CryptoRobby:
Die neue Initiative von Ripple soll offenbar Bewegung in den Coin bringen und der Kurspflege dienen. Denn es gibt ein krasses Missverhältnis zwischen dem Unternehmen Ripple und dessen Erfolg und dem Wert von XRP.

Ob sich durch die neuen Investments von Blockchain Capital tatsächlich neue, vielversprechende Projekte und Anwendungsfälle finden lassen, bleibt abzuwarten. Ripple hat derzeit aber genug XRP zur Verfügung, um bedenkenlos solche Investments zu tätigen. Vor ein paar Tagen hat Ripple 29 Millionen US-Dollar an amerikanische Schule gespendet.

Für Anleger bleibt Ripple eine Geduldsprobe. Seit dem Allzeithoch von XRP von über 3 US-Dollar, ist der Kurs auf unter 0.50 US-Dollar je XRP gefallen. Damit ist die Kryptowährung allerdings immer noch mit über 19 Milliarden US Dollar bewertet und damit die drittgrößte Kryptowährung weltweit.

Quellen: Ripple, Handelsblatt

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
23.09.18
14.06.18
24.01.18