DAX-0,10 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-0,33 %
Aktien Asien: Zurückhaltung nach Wall-Street-Verlusten
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Zurückhaltung nach Wall-Street-Verlusten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.04.2018, 09:40  |  414   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Asiens Aktienmärkte haben sich am Donnerstag von der negativen Stimmung der Wall Street anstecken lassen. Allerdings hielten sich die Verluste in engen Grenzen. Belastend wirkten nach wie vor die politischen Drohgebärden im Syrien-Konflikt.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel bis zum Handelsschluss um 0,12 Prozent auf 21 660,28 Punkte. Hongkongs Leitindex Hang Seng verlor im späten Handel 0,6 Prozent; der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland schloss 1,01 Prozent tiefer bei 3898,64 Punkten.

US-Präsident Donald Trump hatte mit Blick auf Russland über den Kurznachrichtendienst Twitter einen unmittelbar bevorstehenden Raketenangriff in Syrien angedroht. Inzwischen ruderte das Weiße Haus allerdings zurück. Ein Angriff sei lediglich "eine Option", hieß es.

Die ebenfalls immer wieder im Fokus stehende Geldpolitik der US-Notenbank gab kaum Impulse. Das jüngste Fed-Protokoll, das am Mittwochabend veröffentlicht wurde, veränderte nichts an den Zinserwartungen. Angesichts guter Wirtschaftsaussichten wird an den Finanzmärkten weiterhin von schrittweisen Leitzinsanhebungen ausgegangen./das/stk

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel