DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Osteuropa Schluss: Moskauer Börse erholt sich etwas
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Moskauer Börse erholt sich etwas

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.04.2018, 19:42  |  652   |   |   

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Auf Erholung haben am Donnerstag erstmals in dieser Woche die Zeichen am russischen Aktienmarkt gestanden. Der Leitindex RTSI rückte um 3,84 Prozent auf 1125,09 Punkte vor. Seit Wochenbeginn war das russische Börsenbarometer um mehr als 12 Prozent eingebrochen, belastet von den neuen Sanktionen der USA gegen Russland.

Auch an den übrigen osteuropäischen Handelsplätzen setzte sich eine positive Stimmung durch. Denn US-Präsident Donald Trump rückte von seiner Drohung vom Vortag, Syrien militärisch anzugreifen, wieder ein Stück weit ab.

So gewann der polnische Wig-30-Index 1,41 Prozent auf 2668,79 Punkte. Der breiter gefasste Wig stieg um 1,09 Prozent auf 60 393,23 Zähler. Bei den Einzelwerten machten CCC ihre Vortagesverluste wieder wett. Die Aktien der Einzelhandelskette legten um 2,26 Prozent zu. Auch die Papiere des Bekleidungsunternehmens LPP erholten sich mit plus 2,37 Prozent von ihren Verlusten vom Mittwoch.

In Prag schloss der Leitindex PX 0,69 Prozent höher auf 1131,78 Punkten. Von politischen Turbulenzen zeigten sich Anleger unbeeindruckt. Der geschäftsführende tschechische Ministerpräsident Andrej Babis strebt eine Duldung seiner Minderheitsregierung durch Kommunisten und Rechte an. Die etablierten Parteien lehnen eine Koalition ab, weil die Polizei gegen den Unternehmer wegen mutmaßlichen Subventionsbetrugs ermittelt.

Der ungarische Leitindex Bux rückte um 0,94 Prozent auf 38 330,37 Punkte vor. Auch hier machten sich Anleger von politischen Sorgen frei. Die Berichterstatterin des Europaparlaments, Judith Sargentini, empfiehlt die Einleitung eines Sanktionsverfahrens gegen Ungarn wegen Gefährdung von EU-Grundwerten, wie es bereits gegen Polen läuft. Ob es dafür eine Mehrheit gibt, ist allerdings unklar. Den Bericht legte sie am Donnerstag zunächst dem Innenausschuss vor.

Die Schwergewichte im Bux legten deutlich zu. Während die Papiere der OTP Bank um 1,88 Prozent stiegen, gingen Gedeon Richter 0,66 Prozent fester aus dem Handel. MTelekom stiegen um 1,22 Prozent. Nur Mol gaben mit minus 0,13 Prozent leicht nach./bek/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel