DAX+0,25 % EUR/USD+0,15 % Gold-0,24 % Öl (Brent)-3,65 %

Call auf Osram Lasst es leuchten

13.04.2018, 10:45  |  446   |   |   

Licht ist überall. Osram ist Licht. Wenn vom 8. bis 12. Mai die 63. Ausgabe des Eurovision Song Contest in Lissabon stattfindet, leuchtet Osram bereits zum vierten Mal bei diesem europaweiten Event die Bühne aus. Für den Lichttechnik-Konzern ist das ein Prestigeauftrag, eine hübsche Meldung für die Randspalte, doch weitaus interessanter erscheint das, was Osram und Continental planen. Beide gründen ein Joint Venture. Das Projekt, an dem beide Partner mit 50 Prozent beteiligt sind, soll im zweiten Halbjahr mit rund 1500 Mitarbeitern starten und global agieren, indem es das Wissen beider Konzerne in den Bereichen Licht, Steuerung und Elektronik vereint. Halbleiterbasierte Lichtmodule wie LED-Module für Front- und Heckscheinwerfer, Lasermodule und Einheiten zur Lichtsteuerung sollen die Produkte sein. Das Joint Venture kann einer der Wachstumstreiber sein, die die Analysten von Berenberg in ihrer aktuellen Studie zur Aktie als Gründe für ein Kursziel von 82 Euro nennen. Auch die Kollegen der UBS geben ein Ziel von 81 Euro an und sehen die Aktie aufgrund der fundamentalen Lage im Sektor als Kauf. Osram könnte auch weiterhin vom Trend zur LED-Leuchte profitieren. Licht emittierende Dioden gelten als das derzeit sparsamste Leuchtmittel. An der Börse verlief für Osram das Jahr 2018 bislang im Dunkeln. Vom Hoch bei 79,58 Euro rutschte die Aktie bis vor kurzem auf 56,18 Euro ab und stand so tief wie vor einem Jahr, was sich als Einstiegszeitpunkt anbieten könnte. Zahlen legt Osram am 3. Mai vor.

Osram (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 61,54 // 61,75 // 62,01 // 73,51
Unterstützungen: 57,72 // 56,18 // 54,80 // 46,66

Mit einem Call-Optionsschein (WKN CQ6DUF) können risikofreudige Anleger, die von einer wiederum steigenden Osram-Aktie ausgehen, überproportional profitieren. Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 60 Euro und einer Fälligkeit am 17.06.2019 könnte eine Rendite von 212 Prozent erzielen, wenn die Aktie bis zum Laufzeitende auf 80 Euro steigt. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, kann eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten ist: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 60 Euro notiert, verfällt der Optionsschein wertlos. Sonst wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste der Index bei gleichen Bedingungen bei 66,40 Euro (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee kann erwogen werden, sollte die Aktie unter das Tief bei 56,20 Euro fallen.

Strategie für steigende Kurse
WKN: CQ6DUF Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 0,63 – 0,64 Euro Emittent: Citigroup
Basispreis: 60,00 Euro Basiswert: Osram
akt. Kurs Basiswert: 59,48 Euro
Laufzeit: 17.06.2019 Kursziel: 2,00 Euro
Omega: 5,01 Kurschance: + 212 Prozent
Quelle: Citigroup


Optionsschein-Report-Update: Merck

Unsere vor einer Woche vorgestellte Optionsschein-Idee, mit der WKN DS1YGB auf eine auf mittlere Sicht steigende Merck-Aktie zu setzen, befindet noch am Vorstellungsniveau, so dass hier ein nachträglicher Einstieg in Erwägung gezogen werden könnte. Aktuell notiert der klassische Call-Optionsschein mit einem Basispreis von 75 Euro und einer Fälligkeit am 13.03.2019 zum Geldkurs von 0,95 Euro. Am Tief bei 74,50 Euro hatte sich ein Wendepunkt ergeben, wonach die Aktie bereits deutlich gestiegen war, aber noch nicht über 81,52 Euro hinauskam. Wie von uns aufgezeigt, könnte der Aktie mit dem Überschreiten des vor ihr liegenden Bereichs zwischen 81 und 84 Euro ein wichtiger Schritt gelingen. Wer in dieser spekulativen Position in der Erwartung einer steigenden Aktie weiterhin investiert bleiben möchte, sollte beachten, dass der Optionsschein wertlos verfällt, wenn die Merck-Aktie am Bewertungstag in weniger als elf Monaten unter dem Basispreis von 75 Euro notiert. Ansonsten wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt.

Merck (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 81,52 // 84,24 // 91,14 // 94,28 // 100,95
Unterstützungen: 80,92 // 76,44 // 74,50 // 71,15 // 70,68


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion
Drastische Preiserhöhung in China

Tesla: Erstes Opfer im Handelskrieg?

Mobilität von morgen

Franzosen entwickeln "Flug-Zug"

Brexit-Hardliner treten zurück

Doch noch Exit vom Brexit?

Dienstags-Briefing

Fünf Tageshighlights